Unterwegs in Kärnten

„Evita“ gastiert in der Landeshauptstadt

03.05.2019
LH Kaiser besuchte Premiere des weltberühmten Musicals im Klagenfurter Stadttheater


Klagenfurt (LPD). Der Musical-Klassiker „Evita“ feierte gestern, Donnerstag, im Beisein von Landeshauptmann und Kulturreferent Peter Kaiser seine Premiere am Klagenfurter Stadttheater. Kaiser lobte im Rahmen der Premiere die Arbeit des Teams rund um Intendanten Florian Scholz. „Die Zuschauerzahlen des Hauses belegen, dass im Stadttheater kultureller Genuss auf höchstem Niveau geboten wird“, so der Landeshauptmann.


Das weltberühmte Musical, bei dem Andrew Loyd Webber für die Musik und Tim Rice für die Gesangstexte verantwortlich zeichnen, wurde in Klagenfurt von Regisseur Aron Stiehl inszeniert. Das Musical erzählt die Geschichte der argentinischen Präsidentengattin Eva Perón – gespielt von Annemieke van Dam – und geht dem Menschen hinter der Legende auf die Spur. Die Gegensätze zwischen ihrer armen Herkunft und der glamourösen Welt der Hauptstadt, zwischen strahlender Eleganz und perfider Anbiederung und zwischen Wohltätigkeit und Machtbesessenheit sind zentrale Eckpfeiler des Stückes. „Evita“ wurde am 21. Juni 1978 im Londoner Prince Edward Theatre uraufgeführt und gewann viele Auszeichnungen, so unter anderem den „Preis der Gesellschaft des West End Theatres“ für das beste Musical 1978 – der Song „Don't Cry For Me Argentina“ stieg in vielen Ländern auf Platz Eins der Musikcharts.




Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Fabian Rauber
Fotohinweis: Thomas Hude/Stadttheater