News

LOKAL

Jubiläumsgackern in St. Andrä: Vom Fest zum Kultevent

10.08.2019
LHStv.in Schaunig, LR Gruber: Auftaktveranstaltung eröffnet - Gackern-Erfolge gelten als starkes Zeichen für die Region - Gackerntaler als innovative Währung eingeführt


Klagenfurt (LPD). Bereits seit 20 Jahren "gackern" die Lavanttaler. Ursprünglich als Sommerfest angelegt, entwickelte es sich zu einem kulinarischen Top-Event. Im vergangenen Jahr lockte das abwechslungsreiche Programm mit Motto-Tagen, Live Musik und Trachtenweihe rund 75.000 Besucherinnen und Besucher nach Unterkärnten. Gestern, Freitag, eröffnete das zehntägige Spektakel mit einem Jubiläums-Auftakt. "St. Andrä bietet mit 35 nationalen und internationalen Geflügelspezialitäten, die von neun St Andräer Wirten zubereitet werden, kulinarische Vielfalt", zeigt sich LHStv.in Gaby Schaunig erfreut. "Der Kärntner Eventführer zeigt, wie abwechslungsreich die Traditions- und Festkultur Kärntens ist und zeugt vom Kärntner Gemeinschaftssinn."

"Das Gackern hat sich in 20 Jahren zu einer unverzichtbaren Veranstaltung im Lavanttaler Kalender entwickelt", sagt Landesrat Martin Gruber zum 20-Jahr-Jubiläum. "Die jährlich rund 75.000 Besucherinnen und Besucher in St. Andrä sind klarer Beweis für die große Bedeutung des Kulinarik-Festes." Das Gackern bietet nicht nur Wirten und Produzenten eine wichtige Bühne für ihre Arbeit, sondern sorgt auch für Wertschöpfung im Lavanttal. Gruber ist überzeugt: "Solche Veranstaltungen sind Ausdruck der Lebensqualität im ländlichen Raum und stärken Kärntens Regionen."

Die Veranstalter führen mit dem diesjährigen Jubiläum auch eine eigene Event-Währung ein - den Gackerntaler, der 10 Euro wert ist und auch in den kommenden Jahren als Zahlungsmittel Gültigkeit besitzt. Ebensolche konstanten Erneuerungen und Innovationen, die den sich ändernden Bedürfnissen und Wünschen der Gäste entsprechen, seien ursächlich dafür, wie aus einem Fest ein Top-Event wurde, betonen Schaunig und Gruber. Stete Modernisierung halte die Festlichkeit jung und gelte als Besuchermagnet. "Zumindest einen Gackerntaler heben wir uns fürs kommende Jahr auf."



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Waldner/Rauber
Fotohinweis: Büro LR Gruber