News

POLITIK

Kärntner Privatvermieter starten mit neuem Markenauftritt durch

11.09.2019
LR Schuschnig: Privatvermieter werden zu "Gastfreunden" - Erfolgreicher Markenrelaunch stärkt wichtige Säule des Kärntner Tourismus - 1,3 Mio. Nächtigungen bestätigen den Trend des "Live like a local" - Neue Mitgliederkarte wird eingeführt


Klagenfurt (LPD). Die private Vermietung hat in Kärnten eine lange Tradition und ist Teil des touristischen Erfolges. Eine eigene Interessensvertretung für die Privatvermieter gibt es aber erst seit 2015. Dennoch zählt der Verband heute bereits 200 Mitglieder. Sie alle sollen nun mit einem neuen Markenauftritt nach außen beworben werden. Künftig treten sie gemeinsam als "Gastfreunde" auf. "Ein authentischer und aussagekräftiger Markenauftritt ist besonders im Tourismus erfolgsentscheidend. Mit der neuen Marke erzielen sie eine Punktlandung, denn genau dafür stehen die kleinen Beherbergungsbetriebe in Kärnten: Gastfreundschaft, die individuell und ursprünglich einen fremden Ort zu einem neuen zu Hause macht", so Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig heute, Mittwoch, bei der gemeinsamen Präsentation mit Obfrau Silke Egger.

An dem Markenfindungsprozess wurde über Monate intensiv, unter breiter Beteiligung von Mitgliedern und aller Regionen gearbeitet. Passend zum Relaunch wurden auch der Onlineauftritt des Verbands sowie eine Reihe von Produktfoldern und Angebotsmaterialien neu gestaltet. "Mit der Neugestaltung des Verbandes wollen wir als ‚Gastfreunde‘ das ausdrücken, was jeder kleine Vermieter in Kärnten ist: modern, innovativ, persönlich und am Wohl des Gastes orientiert", betonte Egger.

Innovativ ist der Verband auch was seine Serviceangebote betrifft. Ziel sei es, eine kompetente Anlaufstation für die kleinen Vermieter Kärntens zu sein und diese in ihrer täglichen Arbeit mit Wissen, Tatkraft und gezielten investiven Maßnahmen zu unterstützen. "Wir sind nicht nur in unserem Außenauftritt neu, sondern haben für die Mitglieder viele attraktive Serviceleistungen geschaffen, darunter kostenfreie Steuer- und Rechtsberatung, einen kostenlosen Tourismuscoach, ein Mentoren-Programm und Online-Beratung", so die Obfrau weiter. Vor allem attraktiv sei die neue Mitgliederkarte: "Das Angebot reicht von Vergünstigungen in den einzelnen Tourismusregionen, über Bildungseinrichtungen bis hin zu Lebensmittelgroßhändlern", so Egger.

Der Erfolg des Verbands bestätigt den Trend des "Live like a local". "1,3 Millionen Nächtigungen werden jährlich in der Privatvermietung erzielt. Das sind rund zehn Prozent der Gesamt-Nächtigungen. Damit ist die Privatvermietung ganz klar eine wesentliche Säule im Kärntner Tourismus. Für die Qualitätssteigerung und neue Serviceleistungen werden jährlich 60.000 Euro aus dem Tourismusreferat in den Privatvermietung investiert", hielt Schuschnig fest.

Weitere Informationen unter www.gastfreunde.at



Rückfragehinweis: Büro LR Schuschnig
Redaktion: Hetzel/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Schuschnig