Details

Strahlenfrühwarnsysteme [SFWS]



Nationale und internationale Strahlenfrühwarnsysteme. Aktualisierung 4.11.2019


[NEU] : Jahresbericht des österreichischen Strahlenfrühwarnsystems


[Pref. Fukushima] - Regierungsseite der Präfektur Fukushima: Radioaktive Strahlung in der Präfektur

[Information | Ru106] - Radioaktivität über Österreich gemessen. Link zu BMNT

[Spektrum.de] - Russland bestätigt: Große Menge Ruthenium-106 freigesetzt. Link zu Spektrum.de

[BfS] - Bundesamt für Strahlenschutz/D - Geringe Mengen Ruthenium-106 in Europa gemessen. Link zum BfS



SFWS Österreich:


[SFWS] - Das Strahlenfrühwarnsystem in Österreich besteht seit den 70er Jahren und überwacht mit über 300 Ortsdosisleistungsmessstellen (ODL) die Umwelt permanent auf äußere Strahlung. Zusätzlich sind 10 Luftmonitorstationen (AMS) in grenznahen Regionen installiert, welche laufend die Konzentration radioaktiver Stoffe in der Luft bestimmen.


[ORF] - Teletext Seite 623 mit 96 Messstellen


[BMNT] - Aktuelle Messwerte von 111 Stationen an repräsentativ ausgewählten Standorten in Österreich: Link SFWS

[BMNT] - Das österreichische Strahlenfrühwarnsystem, Jahresbericht 2014 - 2015

[BMNT] - Das österreichische Strahlenfrühwarnsystem, Jahresbericht 2016 - 2017



Strahlenmesssysteme der Nachbarländer:


[CH] - Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) Tagesmittelwerte Schweiz

[CZ] - State Office for Nuclear Safety: Tschechien

[DE] - Radioaktivität in Deutschland: ODL-Info

[EU] - European Radioactivity Data Exchange Platform EURDEP bzw. REM-Website

[HU] - Országos Sugárzásfigyelő Jelző és Ellenőrző Rendszer (OSJER): Ungarn

[SI] - Radioaktivnost v okolju: Slowenien