Landesregierung

Die Kärntner Landesregierung

Die Landesregierung übt in oberster Instanz die Vollziehung der Landesgesetze aus. Das Regierungskollegium besteht aus dem Landeshauptmann, zwei Landeshauptmann-Stellvertretern und vier Landesräten. An der Spitze der Landesregierung steht der Landeshauptmann, der das Land nach außen vertritt, den Vorsitz in der Landesregierung führt, dem Amt der Landesregierung und damit auch den übrigen Landesbehörden vorsteht und Träger der mittelbaren Bundesverwaltung (Bundesangelegenheiten, die durch den Landeshauptmann und die ihm unterstellten Landesbehörden vollzogen werden) ist. Die Landesregierung ist dem Landtag rechtlich und politisch verantwortlich.


Die Landesregierung tritt 14tägig zur Regierungssitzung zusammen. Diese ist im Gegensatz zur Landtagssitzung nicht öffentlich. Presse, Rundfunk und Fernsehen werden aber über den Landespressedienst von den Beschlüssen informiert.

Zur Bewältigung aller Aufgaben, von der Budgeterstellung bis zum Bürgerservice, dient das Amt der Landesregierung mit seinen Bediensteten.


Download:

Regierungsprogramm

Referatseinteilung