Veranstaltungen 2019

Marco Schwarz in Heimat empfangen - für Silber und Bronze gab es Gold

30.03.2019

Mit viel Jubel und einem ausgelassen Fest begrüßten heute, Samstag, Freunde, Fans und zahlreiche Ehrengäste den Radentheiner Marco Schwarz in seiner Heimat. Der Kärntner hatte sich bei der WM in Aare insgesamt drei Medaillen geholt: Bronze im Slalom und in der Kombination und Silber im Teambewerb. Als Gratulanten stellten sich die Landesräte Daniel Fellner, in Vertretung für LH Peter Kaiser, und Martin Gruber ein. Im Namen der Kärntner Landesregierung beglückwünschten sie den Ausnahmesportler zu seinen Leistungen und zeichneten ihn mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes aus.


In seiner Rede zeigte sich Fellner voll der Bewunderung für die hervorragenden Leistungen des Medaillengewinners und hob die Vorbildwirkung hervor. Die WM sei aus Kärntner Sicht hervorragend verlaufen - Schwarz war mit drei Medaillen der erfolgreichste Österreicher. "Marco Schwarz ist ein Vorbild für die Jugend in dieser Region, aber auch für ganz Kärnten. Fellner dankte nicht nur Schwarz, sondern auch allen, die ihn auf seinem Weg begleitet und unterstützt haben." Der 23-Jährige sei ein großartiges Aushängeschild für das Sportland Kärnten.


"Ich habe den größten Respekt vor den Leistungen, die unsere Spitzensportler erbringen, für die jahrelange Disziplin und den Fleiß, mit dem sie ihrer Leidenschaft, dem Sport, nachgehen", betonte Landesrat Gruber in seinen Grußworten. Umso schöner sei es, wenn diese Bemühungen wie bei Marco Schwarz auch von Erfolg gekrönt werden. Er sei eine Sportlerpersönlichkeit und trage mit seinen Leistungen auch ein positives Kärntenbild nach außen, so Gruber. "Die heutige Ehrung soll auch dafür ein Zeichen der Wertschätzung sein."


Schwarz selbst zeigte sich überwältigt vom Jubel um seine Person. Sein Ziel sei eine Medaille gewesen - schließlich mit drei Medaillen zurückzukehren sei ein besonderes Gefühl.

Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten die VolxKrocha sowie die Stimmen der neuen Mittelschule Radenthein. Ausgelassen gefeiert wird der WM-erfolg anschließend natürlich auch in der Disco im Partykeller. Fans hatten zusätzlich die Möglichkeit, sich ein Autogramm zu holen.



Rückfragehinweis: Büro LR Fellner, Büro LR Gruber

Redaktion: Stirn/Fischer/Wedenigg

Fotohinweis: LPD Kärnten/Höher