Vorworte

DEU SLO ENG ITA 

Landeshauptmann Peter Kaiser

Für Kärnten ist die EU ein Hauptgewinn!


Knapp drei Milliarden Euro sind seit dem Beitritt Österreichs an Förderungen und in Projekte nach Kärnten geflossen – sei es in touristische Projekte wie den Geopark Karawanken, in die Infrastruktur wie die Koralmbahn oder die zweite Karawankentunnelröhre, in soziale Projekte wie die Behindertentagesstätte in Globasnitz, in unser Gesundheitssystem, in die Wirtschaft und vieles mehr. Zehntausende Arbeitsplätze von Kärntnerinnen und Kärntnern sind durch die EU entstanden.


Mindestens ebenso wichtig ist eine andere Tatsache: Die EU hat uns, hat den Menschen in den Mitgliedsstaaten, die längste Friedensperiode gebracht und kriegerische Auseinandersetzungen verhindert.


Ja, die EU muss in vielen Bereichen verändert werden. Sie muss vor allem sozialer und bürgernäher werden, am Ende gibt es aber keine Alternative. Das wird gerade angesichts des Brexit-Chaos deutlich.


Auf dieser Homepage erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die EU und die bevorstehenden EU-Wahl. Mein Appell an alle wahlberechtigten Kärntnerinnen und Kärntner:

Nehmen Sie ihr Stimmrecht ernst, gehen Sie am 26. Mai zur EU-Wahl, und tragen Sie mit dazu bei, dass Kärnten mit der EU auf der Gewinnerseite bleibt!


Herzlichst, Ihr

Landeshauptmann Peter Kaiser


kaiser-porträt-eu.jpg