News

LOKAL

EU-Jugendfrühstück im BG Porcia Spittal

14.01.2013
LHStv. Scheuch: Junge Kärntnerinnen und Kärntner sollten Chance zum Auslandsaufenthalt nutzen
Im BG Porcia wurde vergangenen Freitag im Rahmen eines „EU-Frühstücks“ das EU-Programm „Jugend in Aktion“, im speziellen der Europäische Freiwilligendienst, vorgestellt. Jugendliche aus Kärnten und dem Ausland berichteten über ihre persönlichen Erfahrungen aus der Praxis.

„Die Fördermöglichkeiten der EU sind oft groß und unübersichtlich, daher wissen die Jugendlichen manchmal nicht, wie viele Möglichkeiten es für sie gibt. Im Rahmen des EU-Frühstücks wird den Schülerinnen und Schülern unter dem Motto „von Jugendlichen – für Jugendliche“ eine praxisnahe Vorstellung des Europäischen Freiwilligendienstes geboten“, so Jugendreferent LHStv. Kurt Scheuch.

Koordiniert werden der Europäische Freiwilligendienst sowie das gesamte EU-Bildungsprogramm „Jugend in Aktion“ vom Landesjugendreferat Kärnten. „Jugend in Aktion“ fördert Jugendprojekte auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene und bietet den Jugendlichen verschiedene Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte.

„Mit dem Europäischen Freiwilligendienst haben Jugendliche zwischen 16 und 30 Jahren die einzigartige Möglichkeit, bis maximal zwölf Monate kostenlos ins Ausland zu gehen. Alle anfallenden Kosten wie Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld, Sprachkurs, Versicherung, Reisekosten etc. werden bezahlt“, erklärt Scheuch.

(I N F O unter www.jugend.ktn.gv.at)


Rückfragehinweis: Büro LHStv. Scheuch
Redaktion: Dinnebier/Sternig
Fotonachweis: Büro LHStv. Scheuch