News

LOKAL

Kärntner Landeswappen für den Seniorenbund

15.01.2013
LH Dörfler überreichte Landeswappen an Seniorenbund-Landesobmann – Dank für engagierte und vielseitige Tätigkeiten
Dem Kärntner Seniorenbund wurde am Montagabend das Kärntner Landeswappen verliehen. Landeshauptmann Gerhard Dörfler überreichte die Auszeichnung bzw. Urkunde, die zur Führung des Kärntner Landeswappens berechtigt, dem Seniorenbund-Landesobmann, Bundesrat Bgm. Karl Petritz. Auch Seniorenbund-Landesgeschäftsführer Franz Josef Martinz sowie die Bezirksobleute des Seniorenbundes nahmen an der kleinen Feierstunde im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung teil. Der Seniorenbund ist kärntenweit in 132 Ortsgruppen organisiert und zählt 22.000 Mitglieder.

Der Landeshauptmann dankte den Senioren für ihr wichtiges und vielseitiges Engagement. Es sei notwendig, dass die Generationen zusammenrücken und dass Weisheit und Erfahrungen der älteren Menschen mehr beachtet würden. Zuhören und Miteinander würden viele Senioren leben und gerade das sei heute Mangelware. Einander Zeit schenken sowie weniger Materialismus und Egoismus seien in unserer Wegwerfgesellschaft gefordert, so Dörfer. Von älteren Menschen könnte gelernt werden, Oberflächlichkeit und Hektik abzubauen. Die Seniorenorganisationen und auch der Seniorenbund seien eine Bastion des Landes für die Menschen.

Weiters nahm Dörfler Bezug auf das Bundesheer und betonte die Bedeutung der Wehrpflicht und des Dienens für die Allgemeinheit, das ein positiver Wert sei und daher unterstützt werden müsse.

Seniorenbundobmann Petritz dankte für die hohe Auszeichnung durch den Landeshauptmann, mit dem er seit Jugendtagen freundschaftlich verbunden sei. In „seiner“ Gemeinde Steuerberg habe er als Gemeindemandatar bereits 1971 mit Seniorenpolitik zu tun gehabt, inzwischen sei er bereits seit acht Jahren Landesobmann des Seniorenbundes, sagte Petritz. Er betonte die Wichtigkeit, dass Menschen, Alt und Jung, füreinander da seien. Die Senioren seien auch überaus aktiv, die Palette reiche vom Seniorenstudium bis zu Freizeit- und Kulturaktivitäten. Sehr viel Positives werde ehrenamtlich für die Gesellschaft geleistet.

Der Kärntner Seniorenbund feiert in diesem Jahr zwei Jubiläen: das 50-jährige Bestehen als Teil des vormaligen „Österreichischen Rentner- und Pensionistenbundes“ und das 35-jährige Jubiläum als Verein. Die erste Ortsgruppe war bereits 1961 in Wolfsberg gegründet worden.


Rückfragehinweis: Büro LH Dörfler
Redaktion: Karl Brunner
Fotohinweis: LPD/ Josef Bodner