News

LOKAL

Unterrichtsfach "Leben retten" boomt weiter

17.01.2013
Gesundheitsreferent LHStv. Kaiser gratuliert 139 Schülern der HTL Lastenstraße zur Absolvierung des Erste Hilfe Kurs „144 das merk ich mir - Helfen macht Schule“
Einen richtigen Begeisterungssturm hat Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser mit dem von ihm initialisierten Projekt „144 das merk ich mir - Helfen macht Schule“ ausgelöst. „Schon über 1.200 Oberstufenschüler haben die angebotenen Erste Hilfe-Kurse erfolgreich absolviert. Herausragend dabei ist die HTL-Lastenstraße, wo mittlerweile 139 Schülerinnen und Schüler in lebensrettenden Maßnahmen geschult wurden“, teilte Kaiser mit. Gestern, Mittwoch, überreichte der Gesundheitsreferent 22 neuen Erste Hilfe Kurs-Absolventen ihre Zertifikate.

„Es ist einfach schön zu sehen, dass so viele junge Kärntnerinnen und Kärntner sich an der Aktion beteiligen und bereit sind, mit dem nötigen Rüstzeug zu helfen, wenn andere in Not sind. Damit können sie im Ernstfall Leben retten und tragen einen wichtigen und heute nicht mehr selbstverständlichen Beitrag zur Stärkung der solidarischen Gemeinschaft in Kärnten bei“, zeigte sich Kaiser begeistert über das Engagement der jungen Leute.

Am Programm der Erste Hilfe Kurse stehen unter anderem das richtige Handeln bei Bewusstlosigkeit, Atem-Kreislauf-Stillstand, Schock, Knochen- und Gelenksverletzungen oder akuten Notfälle. Ins Leben gerufen wurde „144 - das merk ich mir - Helfen macht Schule!“ vom Gesundheitsreferat des Landes Kärnten, dem Verein Gesundheitsland Kärnten, dem Roten Kreuz, dem Landesschulrat und dem Jugendrotkreuz. Die Aktion richtet sich speziell an Oberstufenschüler in Kärnten und hat den Vorteil, dass der 16-stündige Kurs nur zehn Euro pro Jugendlichen kostet und auch für den Führerschein angerechnet werden kann.


Rückfragehinweis: Büro LHStv. Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv. Kaiser