News

LOKAL

10.000 Euro für Kärntner Kindermalschule

18.01.2013
LR Waldner: Förderung der bildnerischen Kreativität bei Kindern ist wertvoll für weiteren Lebensweg
„Besonders für Kinder im Volksschulalter ist es wichtig, ihre bildnerische Kreativität zu wecken und diese ist auch zu fördern“, betont Kulturlandesrat Wolfgang Waldner, der die Genehmigung zur Förderung weiterer Projekte der erfolgreichen „Kärntner Kindermalschule“ erteilte. Insgesamt stehen dafür von Seiten der Unterabteilung Kunst und Kultur 10.000 Euro zur Verfügung.

„Wenn den Kindern bereits im Grundschulalter genügend Gelegenheit zum malerischen Gestalten geboten wird, werden diese den Umgang mit Kunst auf ihren weiteren Lebensweg als wertvoll und bereichernd erleben können“, meinte Waldner. Er wies auch auf die Förderung der Konzentration, Motorik und des Selbstwertgefühles hin, die dieses Projekt in den Vordergrund stelle.

In den mittlerweile auf 13 Malwerkstätten angewachsenen Kärntner Kindermalschulen, welche durch die Initiative des Kärntner Bildungswerkes (KBW) im Herbst 2011 ins Leben gerufen wurde, treffen sich schuljahresbegleitend allwöchentlich Volksschulkinder zwischen sechs und zehn Jahren zum Malen. Die Kinder arbeiten dabei völlig frei und selbstbestimmt. Die Kosten für ein Semester pro Teilnehmer inklusive Material betragen 70 Euro. Jedes Kindermalschuljahr endet mit einer Abschlussausstellung.

Die Kindermalschule wird von ehrenamtlichen Malschulbegleiterinnen und Musikschulbegleiter geführt, die vom KBW ausgebildet werden, wobei aufgrund der großen Nachfrage weitere Malbegleiter gesucht werden. Der nächste kostenlose Anlernkurs findet am 8. und 9. Februar statt.

INFO: http://kindermalschule.bildungswerk-ktn.at/

Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Röttig/Brunner