News

LOKAL

Ein Schlachthof mit Tradition

21.01.2013
LR Dobernig eröffnete neue Waschanlage im Schlachthof Klagenfurt
Im Rahmen eines Betriebsbesuches eröffnete Finanz- und Wirtschaftsreferent LR Harald Dobernig auch die neue Waschanlage im Schlachthof Klagenfurt. „Der Schlachthof ist nicht nur ein großer Wirtschaftsfaktor für Kärnten und Partner der bäuerlichen Betriebe, sondern auch ein wichtiger Arbeitgeber in Klagenfurt“, betonte Dobernig.

Der Schlachthof ist ein Klagenfurter Traditionsbetrieb und feierte 2010 sein 100-jähriges Bestehen. Er dient nicht nur der Verarbeitung von tierischen Produkten, sondern erfüllt auch eine Funktion beim Schutz vor potentiellen Seuchengefahren. Wöchentlich werden 2.500 Schweine und 400 Rinder geschlachtet. Die Ware dient nicht nur zur regionalen Fleischversorgung, sondern wird über Vermarktungspartner wie die Firma Marcher aus Villach in die ganze Welt exportiert: Italien, Deutschland, Holland, Dänemark, Kroatien, bis hin zu Russland, Japan, Südkorea, China. Seit rund zehn Jahren ist die "Stürzenbecher Vieh-, Pferde-, Fleischhandel GmbH" Betreiber des Schlachthofes. Aktuell werden rund 30 Mitarbeiter beschäftigt, Bedarf nach weiteren Mitarbeitern ist gegeben.


Rückfragehinweis: Büro LR Dobernig
Redaktion: Aichbichler/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Dobernig