News

LOKAL

HLW Hermagor sammelt Spenden für Schulbau in Tansania

25.01.2013
LH Dörfler dankte für das große Engagement und spendete 1.300 Euro – Benefizabend heute, Freitag, ab 19.00 Uhr
Ein Spendenprojekt für Afrika haben zwei Schülerinnen der HLW Hermagor gestartet. Heute, Freitag, findet ab 19.00 Uhr in der Aula der HLW ein Benefizabend unter dem Motto „Sound of Help“ statt. Der Erlös wird für den Bau einer Schule in Moshi in Tansania verwendet. Landeshauptmann Gerhard Dörfler besuchte die HLW gestern, Donnerstag. Er dankte allen für ihr großes Engagement und überreichte eine Spende in Höhe von 1.300 Euro.

Er freue sich über die große Hilfsbereitschaft und das Miteinander in der Schule, so Dörfler. Es sei wichtig, den Menschen immer wieder das Leid in der Dritten Welt bewusst zu machen. Für uns sei vieles selbstverständlich, während in Afrika jeder Schluck Wasser etwas Besonderes und Überlebenswichtiges sei, sagte er. Gerne unterstütze er den Benefizabend, bei dem er aus terminlichen Gründen leider nicht dabei sein könne.

Organisiert wird der Benefizabend von den Schülerinnen Julia Kölbler und Sarah Mortsch. Sie informierten den Landeshauptmann über ihr Projekt gemeinsam mit den Lehrkräften Gabriele Waysocher und Hannes Berger sowie der Hermagorerin Brigitte Brandmüller, die den Schulbau in Tansania initiiert hat. Brandmüller hat schon mehrere Hilfsprojekte in Tansania gestartet und umgesetzt. Sie sagte, dass auch die Spenden aus dem Benefizabend eins zu eins den Kindern in Afrika zu Gute kommen werden. Sarah Mortsch war im Vorjahr selbst in Tansania und hat dort im von Brandmüller errichteten Kindergarten mitgearbeitet.

Für musikalische Unterhaltung bei „Sound of Help“ sorgen der Chor „Joy together“ aus Bad Bleiberg und der Saxophonist Günter Lenart. Es gibt auch einen kleinen Basar mit Taschen, Schmuck und Kalendern sowie eine afrikanische Speise als Überraschung.

Infos unter www.hlwhermagor.at und http://members.aon.at/tansania


Rückfragehinweis: Büro LH Dörfler
Redaktion: Markus Böhm 
Fotohinweis: LPD/Josef Bodner