News

LOKAL

Öffentlicher Verkehr im Aufwind

30.01.2013
LH Dörfler: Plan der Energieleitlinien durch Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs übertroffen
Landeshauptmann Gerhard Dörfler teilte heute, Mittwoch, mit, dass Kärnten beim öffentlichen Verkehr sehr erfolgreich unterwegs sei. Er verwies auf die Energieleitlinien, denen zufolge für 2015 als Ziel rund 72 Mio. Fahrgastkilometer vorgeschlagen wurden. Dieser Wert sei bereits im Vorjahr mit rund 82 Mio. Fahrgastkilometer überschritten worden, sagte Dörfler und verwies insbesondere auf die S-Bahn und deren hohe Akzeptanz.

Von 2007 bis 2011 konnten um 44 Prozent mehr Wochen- und Monatskarten verkauft werden und damit wurde den Pendlern eine attraktive Alternative zum Individualverkehr geboten. Das Land Kärnten investiert jährlich in das zusätzliche Nahverkehrs-Angebot 15 Mio. Euro. Bei der E-Mobilität geben die Leitlinien für 2015 an die 5.000 Autos als Ziel vor. Hier werde Kärnten auf die Zahl von 1.700 E-Autos kommen, meinte Dörfler. Die Autofirmen seien erst dabei, gute und auch für die breite Bevölkerung preiswerte E-Autos zu entwickeln bzw. anzubieten.

Auch im Bereich der Gebäudesanierung sei noch viel zu tun, so Dörfler. Durch die Sanierung konnte pro Jahr eine zusätzliche durchschnittliche Energieeinsparung von 1.300 MWh pro Jahr erreicht werden. Im Zeitraum 2006 bis 2012 seien damit insgesamt 34.837 MWh an Wärmeenergie eingespart worden. Der öffentliche Bereich sei besser unterwegs als der private. Daher sollte man hier noch offensiver werden und auch Mittel des Zukunftsfonds ansprechen, weil dies nachhaltige Investitionen wären.


Rückfragehinweis: Büro LH Dörfler/
Peter Zenkl
Redaktion: Karl Brunner