News

SPORT

Ein Botschafter der Lebenskraft

31.01.2013
Sportreferent LH Dörfler übergab Behindertensportler Christian Troger das Ehrenzeichen des Landes Kärnten
Im Spiegelsaal des Amtes der Kärntner Landesregierung fand gestern, Mittwoch, eine besondere Ehrung statt. Sportreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler überreichte dem Seebodener Behindertensportler Christian Troger das Ehrenzeichen des Landes Kärnten und eine Prämie für seine WM- und EM-Erfolge im Jahr 2012.

„Christian ist ein Botschafter der Lebenskraft und ein Champion der Emotionen. Als Bewunderer, Weggefährte und Freund freut es mich, ihm diese Landesauszeichnung überreichen zu dürfen", zollte der Landeshauptmann dem Ausnahmesportler Respekt. Troger nahm 2011 als erster Triathlet der Geschichte mit einer Oberschenkelprothese den Ironman Austria in Angriff und finishte in 16:33:55 Stunden.
Der Sportreferent hob auch die unheimliche Willenskraft des Triathlon-Profis hervor, den er 2004 als damaligen Mitarbeiter des Bürgerbüros kennenlernte. „Christian hat sein Schicksal angenommen. Er hat als extrem positiver und stets gutgelaunter Mensch eine außergewöhnliche von Erfolgen gesäumte Sportlaufbahn eingeschlagen, die auch anderen Menschen Mut machen sollte".

Der Sportreferent erinnerte auch daran, dass Trogers Trainings- und Wettkampfalltag mit sehr vielen Härten verbunden sei. „Deine Erfolge im vergangenen Jahr sind zweifellos der Ansporn für eine weitere, erfolgreiche Sportlaufbahn", so Dörfler. Mit seinem Kämpferherz eroberte der Ausnahmesportler im Jahr 2012 zwei Weltmeistertitel (ITU Langdistanz Triathlon in Vitoria-Gasteiz und ITU Paraduathlon in Nancy) einen Europameistertitel (ETU Cross Paratriathlon in Den Haag) und einen Vizeeuropameistertitel (ETU Paratriathlon in Eilat).Großes langfristiges Ziel von Troger, der die Auszeichnung als ganz große Ehre empfand, ist eine Triathlon-Goldmedaille bei den Paralympics 2016 und 2020 und die Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii.

An der Ehrung nahm neben der Familie auch Landessportdirektor Reinhard Tellian, ÖTRV-Präsident Walter Zettinig, KTRV-Präsident-Gerhard Domiuschigg, Vereinsobmann und Manager Werner Uran und Sponsorenvertreter teil.


Rückfragehinweis: Büro LH Dörfler, Peter Kuss
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD/Josef Bodner