News

POLITIK

Neues Elternservice: Schulratgeber für den Pflichtschulbereich

06.02.2013
LR Ragger: Schule mit mehr Service und Innovation durch Bildungsmanager
Umfassende Information für Eltern und einen stärkeren service- und praxisorientierten Einsatz von Lehrer-Führungskräften als Bildungsmanager: Diese zwei Ziele strebt Bildungsreferent LR Christian Ragger an. Zu diesem Zweck stellte er heute, Mittwoch, den Kärntner Schulratgeber „Alles rund um Pflichtschulen“ vor. Alle Eltern in Kärnten können auf diese Infobroschüre zurückgreifen, welche das vielfältige schulische Angebot in ganz Kärnten und alle wichtigen Ansprechpersonen in kompakter Form vorstellt. Der Ratgeber bietet den Eltern wertvolle Informationen für die Wahl des richtigen Bildungsweges ihrer Kinder.

Um weiterhin beste Bildungsqualität für unsere Kinder und Jugendlichen gewährleisten zu können, werde man die Schullandschaft in Kärnten laut Ragger neu definieren müssen. „Es ist längst an der Zeit, über die Bezirksgrenzen hinaus zu denken und regionale Bildungsangebote zu schaffen“, so Ragger. Dies bedeute, dass die Bezirksschulinspektoren in Zukunft mehr Bildungsmanager sein sollten, wobei die Qualitätsentwicklung der Schulen im Mittelpunkt steht. „Wir brauchen sie als Bildungsmanager, die für eine Region verantwortlich zeichnen“, meint der Bildungsreferent.

Der massive Rückgang der Schülerzahlen erfordere eine Sicherung der Qualität des Angebotes. Das bisherige Denken in Gemeinden sei nicht mehr möglich. Regionale Bildungskonzepte seien notwendig. Die Aufgabe dabei laute: Wir müssen in allen Regionen für alle Kinder ein hochwertiges Bildungsangebot gewährleisten. „Wir haben uns in den letzten Jahren zu sehr auf die Quantität spezialisiert - die Zukunft liegt in der Qualität“, bekräftigte die Leiterin der Schulabteilung, Gerhild Hubmann. Schule müsse mehr sein, als ein Gebäude, das es zu erhalten gilt. Mit Bildungszentren würden mehrere Kinder von mehreren Schultypen versorgt und dies führe zu einer höheren Qualität.

Weiters erwähnte Ragger die gute Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für Kärnten. In den letzten Monaten sei in verschiedenen Arbeitsgruppen intensiv am Bildungsplan „Zukunftsorientierte Bildung – Kärnten 2025“ gearbeitet worden. Ragger hob hervor, dass vor allem die Landes- und Bezirksschulinspektoren durch ihre langjährige Erfahrung gepaart mit fundiertem Fachwissen diesen Bildungsplan erst möglich gemacht haben.
Der Kärntner Schulratgeber wird bei den Schulämtern der Bezirkshauptmannschaften und beim Amt der Kärntner Landesregierung - Abt. 6/Kompetenzzentrum Bildung (Tel: 050 536 16002) erhältlich sein.


Rückfragehinweis: Büro LR Ragger
Redaktion: Jost/Böhm