News

SPORT

Sportstadion Feldkirchen: Kabinentrakt wird generalsaniert

11.02.2013
Sportreferent LH Dörfler: Stadtgemeinde Feldkirchen erhält aus Sportbudget 100.000 Euro in zwei Raten
Im Sportstadion Feldkirchen, es hat seit über 30 Jahren seine Pforten geöffnet und beherbergt den SV Feldkirchen und den TC Feldkirchen, wird ab Frühjahr 2013 der Kabinentrakt generalsaniert. Das gab heute, Montag, Sportreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler bekannt. „Seitens des Landes gibt es aus dem Sportbudget eine Subvention in der Höhe von 100.000 Euro. Sie wird in zwei Raten ausbezahlt“, so der Landeshauptmann.

„Eine Generalsanierung des Gebäudes ist unabdinglich. Das zweigeschossige Flachdachgebäude hat auf Grund einer fehlenden Dämmung schlechte thermische Werte und eine thermische Sanierung ist schon auf Grund der hohen Heizkosten, sie liegen bei 10.000 Euro pro Jahr, notwendig. Ebenso müssen die die überalterten Kabinen und Nasszonen erneuert werden und eine Neueindeckung des Gebäudes ist ebenfalls erforderlich“, betonte der Sportreferent.

Gänzlich erneuert wird auch die Heizanlage. „Solarzellen und Wärmepumpen werden künftig für eine umweltfreundliche Beheizung sorgen und die Betriebskosten für beide Vereine können damit deutlich gesenkt werden“, verwies der Landeshauptmann auf den Einsatz kostengünstiger, alternativer Energie.

Freuen werden sich die Tennisspieler. Im Westbereich ist ein 16 Quadratmeter großer Aufenthaltsraum vorgesehen. Ob eine vollautomatische Beregnungsanlage für das Fußballhauptspielfeld installiert werde, sei noch nicht entschieden. Der Baustart ist für das Frühjahr geplant, mit der Fertigstellung rechnet man in rund acht Wochen. Die Gesamtkosten werden rund 360.000 Euro ausmachen.


Rückfragehinweis: Büro LH Dörfler, Peter Kuss
Redaktion: Michael Zeitlinger