News

LOKAL

Tolle Stimmung bei erstem Valentinskonzert

15.02.2013
LH Dörfler und LR Dobernig besuchten Konzert mit Silvio Samoni und Andreas Fulterer
Tolle Stimmung herrschte beim gestrigen Valentinskonzert im Klagenfurter Konzerthaus mit rund 550 Besucherinnen und Besuchern. Vor einem begeisterten Publikum sang der Kärntner Schlagersänger Silvio Samoni sowie der sympathische Südtiroler Andreas Fulterer mit seiner Band. Volkskulturreferent LR Harald Dobernig verwies auf das seit vielen Jahren stattfindende Muttertagskonzert und das Adventkonzert der Volkskulturabteilung und hob die Bedeutung der Kärntner Volkskultur hervor.

„Anlässlich des Muttertagskonzertes im Mai 2012 hat mir Andreas Fulterer sein besonderes Valentinsprogramm ans Herz gelegt. Daher haben wir beschlossen, als Dankeschön an alle ehrenamtlich tätigen Volkskulturschaffenden, an alle Frauen und alle Liebenden die Valentinskonzerte zu veranstalten. Der große Besucherandrang zeigt, dass der Schlager und die volkstümliche Musik über die Grenzen des Landes hinaus verbinden“, so Dobernig, der die ehrenamtlichen Leistungen der Kärnten Brauchtumsgruppen, Chöre und Blaskapellen würdigte. Er verwies auch auf die enorme Wertschöpfung von über 130 Mio. Euro aus dem Bereich Volkskultur.

Valentin von Rom lebte im 3. nachchristlichen Jahrhundert und war der Überlieferung nach ein armer, ehrsamer Priester, der ein blindes Mädchen geheilt haben soll. Hilfe und Trost Suchenden schenkte er eine Blume aus seinem Garten. Trotz eines Verbotes des Kaisers Claudius II. traute er Liebespaare nach christlichem Zeremoniell und wurde deshalb enthauptet. Valentin ist der Patron der Liebenden, Verlobten und Bienenzüchter.

Unter den Gästen waren auch Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Bürgermeister Christian Scheider. Moderiert wurde die Veranstaltung von Charly Altmann.

Weitere Konzerte finden heute, Freitag, in Althofen, morgen, Samstag, in Feldkirchen und zum Abschluss am Sonntag im Congress Center Villach statt.


Rückfragehinweis: Büro LR Dobernig
Redaktion: Aichbichler/Brunner
Fotos: Presseteam Austria/Kropf Klaus