News

WIRTSCHAFT

Privatvermieter-Verband neu gegründet

25.02.2013
LR Waldner hob neuen Verein „Verband der Kärntner Gastgeber“ aus der Taufe – Ziele sind mehr Professionalität, Qualität und Stärkung dieses Segmentes
Der „Verband der Kärntner Gastgeber“ ist seit 30. Jänner im Vereinsregister gemeldet. Damit gehen die Kärntner Privatvermieter in eine neue Zukunft. „Die Ziele sind mehr Professionalität in der Organisation, in der Interessensvertretung und im Marketing, um dieses Beherbergungssegment zu stärken“, erklärt Tourismuslandesrat Wolfgang Waldner, der gemeinsam mit dem neuen Vorstand die weiteren Schritte festgelegt hat.

Der „Verband der Kärntner Gastgeber“ fungiert als Interessensvertretung für touristische Kleinbetriebe, von welchen es rund 5.000 in Kärnten gibt. „Die Bettenkapazität ist von über 53.000 in den 90er Jahren auf ca. 15.000 Betten derzeit gesunken. Wo in diesem Bereich Qualität vorhanden ist, ist aber auch eine Nachfragesteigerung zu merken“, so Waldner. Daher sehe er als Tourismusreferent auch in diesem preisbewussten Beherbergungsangebot eine Chance, nicht nur für die Beherberger selbst, sondern vor allem für die regionale Wirtschaft.

Jetzt sei ein zielgruppenspezifisches Marketing, eine professionelle Vermarktung, die Teilnahme der Betriebe an der Qualitätsinitiative, sowie ein gesteigerter Informationsaustausch, die Teilnahme an Seminaren, Kursen als Weiterbildungsmaßnahmen für Mitglieder zwingend notwendig. „Denn auch in diesem Bereich ist Qualität ein Wettbewerbsfaktor“, so Waldner.

Der neue Vorstand des Vereines besteht aus acht Mitgliedern, alle als Vermieter tätig, Obfrau ist Pauline Gruber-Schasché, Privatvermieterin in Krumpendorf. „Wir wollen die Mitglieder ordentlich vertreten, wir wollen ein Ansprechpartner für sie sein, sie sollen sich gut aufgehoben wissen. Und wir wollen vor allem wieder wirtschaftlichen Erfolg haben“, so Gruber- Schasché.

Für Waldner ist es wichtig, dass nun auch eine enge Verflechtung der Privatvermieter mit der Kärnten Werbung erfolge. „Die Privatvermieter sind in die Gesamt-Strategie entsprechend der Kärnten Tourismusmarke 2020 einzubinden“, sagt er. Der bisherige Obmann und Geschäftsführer, Herbert Krainer, habe laut Waldner dankenswerter Weise im Sinne der Privatvermieter Kärntens den Weg für eine neue Zukunft freigegeben.


Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Robitsch/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Waldner