News

LOKAL

Kärntner Landesjugendsingen von 22. bis 24. April in Klagenfurt

27.02.2013
LHStv. Scheuch: Kinder- und Jugendchöre stellen sich einer namhaften Jury
Das im Jahre 1948 gegründete Österreichische Jugendsingen wird in der jetzigen Form im Dreijahresrhythmus durchgeführt und beinhaltet drei Veranstaltungsebenen.

„Während die vielen Orts-, Bezirks- und Regionalsingen bunte Gemeinschaftsveranstaltungen darstellen, wo mit Gesang, Tanz und Instrumentalmusik die Freude am Singen und Musizieren der Kinder und Jugendlichen im Vordergrund steht, wird das Landesjugendsingen als Wettbewerb durchgeführt, bei dem die teilnehmenden schulischen und auch außerschulischen Kinder- und Jugendchöre bei einem Singen vor Juroren ihren musikalischen Standort bestimmen lassen können“, erklärt Jugendreferent LHStv. Kurt Scheuch den Ablauf der Veranstaltung.

Zum Landesjugendsingen im Konzerthaus Klagenfurt (22. bis 24. April) werden viele Kinder- und Jugendchöre erwartet, die sich einer namhaften Jury stellen werden. Viele ausgezeichnete Chöre werden dann bei einem stimmungsvollen Konzert auf der Burgruine Finkenstein (Freitag, 14. Juni, um 19.00 Uhr) ihre jugendlichen Stimmen erheben.
„Zum Österreichischen Jugendsingen 2013 gibt es in Kärnten 24 regionale Veranstaltungen, an denen sich fast alle Schulen musikalisch beteiligen werden. Es bildet daher einen wichtigen Bestandteil zum Erhalt unserer Kultur und verbindet Musikinteressierte Kinder und Jugendliche“, so Scheuch.

Beurteilt werden sowohl die technischen Kriterien (Intonation, Chorklang, Dynamik, Rhythmik) als auch die musikalisch - künstlerischen (Interpretation, Stil). Von großer Bedeutung dabei ist auch die Programmauswahl (Vielfalt, Qualität, Volkslied als Pflicht) sowie der Gesamteindruck.

Alle ausgezeichneten Chöre werden zu einer Abschlussveranstaltung eingeladen, auf der sie bei einem besonderen Konzert ihre Vorzüge einem großen Publikum präsentieren können. Das Bundesjugendsingen zum Schulschluss bildet dann ein Begegnungsfest der besten Kinder- und Jugendchöre Österreichs, zu dem die punktebesten Chöre der einzelnen Kategorien entsendet werden. Diese krönende Abschlussveranstaltung des Österreichischen Jugendsingens 2013 wird diesmal vom Bundesland Tirol (21.bis 25.Juni in Kufstein) organisiert und durchgeführt.

Für die Durchführung dieser Veranstaltungen ist das Landesjugendreferat verantwortlich, für die musikalischen Belange der Landeskoordinator für Musik an APS in Kärnten, Siegi Hoffmann.

Informationen/Anmeldeformulare zum Landesjugendsingen 2013 in Kärnten unter www.jugend.ktn.gv.at


Rückfragehinweis: Büro LHStv. Scheuch
Redaktion: Dinnebier/Brunner