News

LOKAL

FSME-Impfaktion startet wieder

28.02.2013
Gesundheitsreferent LHStv. Kaiser: „Sobald es wärmer wird, steigt die Zeckengefahr"
Eine kostengünstige FSME-Impfaktion bietet das Gesundheitsreferat des Landes von März bis Ende Juli an. Dies teilte heute, Donnerstag, Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser mit.

„Wir wollen allen Kärntnerinnen und Kärntnern die Möglichkeit bieten, sich kostengünstig und rechtzeitig gegen die möglichen Folgen eines Zeckenbisses, insbesondere gegen die gefährliche Gehirnhautentzündung zu schützen", so der Gesundheitsreferent. „Wer sich jetzt impfen lässt, braucht sich bei einer Attacke in Frühjahr nicht zu fürchten. Sobald es wärmer wird, sind die Zecken aktiv" warnte Kaiser.

Erhältlich ist die Impfung, die ab dem vollendeten ersten Lebensjahr (bei besonders hohem Ansteckungsrisiko – also Aufenthalt auf Wiesen und im Wald – ab dem siebenten Lebensmonat) empfohlen wird, ab 1. März in allen Gesundheitsämtern und bei den niedergelassenen Ärzten. Über Auffrischungsimpfungen informieren Gesundheitsämter, Ärzte und Apotheker. Ab dem 60. Lebensjahr ist die Auffrischungsimpfung alle drei Jahre empfohlen.

Die FSME-Impfung kostet in den Gesundheitsämtern pro Teilimpfung 22 Euro für Erwachsene und 19 Euro für Kinder. Versicherte der Kärntner Gebietskrankenkasse zahlen 18,30 Euro (Erwachsene) beziehungsweise 15,30 Euro (Kinder).

I N F O: Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 5 (Kompetenzzentrum Gesundheit), UA Sanitätswesen, Mail: abt5.sanitaetswesen@ktn.gv.at Tel.: 050 536 15052


Rückfragehinweis: Büro LHStv. Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger