News

LOKAL

St. Jakob ist im Gesundheitsbereich seit zehn Jahren aktiv

15.03.2013
LHStv. Kaiser eröffnete 10. Gesundheitstage in St. Jakob im Rosental – „Gesunde Gemeinde“ beeindruckt seit vielen Jahren durch ihr Gesundheitsengagement
Die Gesundheitstage in St. Jakob im Rosental feiern ihr 10-jähriges Jubiläum. Eröffnet wurden sie gestern, Donnerstag, von Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser, der sich vom vielfältigen Angebot im Kulturhaus beeindruckt zeigte und dem Organisationsteam mit Bürgermeister Heinrich Kattnig für das jahrelange herausragende Engagement dankte.

„Es ist einfach vorbildlich, wie in St. Jakob organisierte, interessante und attraktive Angebote im Bereich der Gesundheitsförderung für alle Altersgruppen angeboten werden. Sie tragen ganz wesentlich dazu bei, dass das Bewusstsein der Kärntnerinnen und Kärntner, die Verantwortung für ihre Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen, beständig steigt“, sagte Kaiser. Der Gesundheitsreferent betonte auch, dass durch die vielen gesundheitsfördernden Maßnahmen und die hervorragende medizinische Betreuung in Kärnten, die Lebenserwartung in den letzten 30 Jahren markant angestiegen sei. Aktuell liege sie im Durchschnitt bei etwa 81 Jahren.

Im Mittelpunkt der Jubiläumsgesundheitstage, die heute, Freitag, zu Ende gehen, standen neben gesundheitsrelevanten Informationen auch vielfältige Angebote im Rahmen einer Gesundheitsstraße. Die umfangreiche Palette umfasste Blutchecks, Hör- und Stresstests, Wirbelsäulenscreening oder eine Körperfettmessung. Beratung und aktive Teilnahme an praktischen Übungen wie dem Balancetest ergänzten die Gesundheitstage.

Sehen lassen konnte sich auch das Vortragsprogramm zum Thema Gesundheit. Der erste Tag stand dabei ganz im Zeichen der Kinder und Jugendgesundheit und bot zum Thema „Richtig essen von Anfang an“ Ernährungsinformationen für werdende Eltern und stillende Mütter. Zudem ging der Kärntner Caritasverband im Rahmen des Vortrages „Irgendwann wird’s zu viel“ der Frage nach, wie man sein Kind vor Sucht schützen kann. Am zweiten Gesundheitstag rückte die Seniorengesundheit in den Vordergrund. Die Besucher wurden unter anderem durch Vorträge zum Thema „gesunde Gelenke“ darüber informiert, wie man sich vor Knie- und Hüftabnützungen erfolgreich schützen kann. Außerdem wurden mit dem Vortrag „Validation“ Möglichkeiten aufgezeigt, wie man Würde, Identität oder Selbstwertgefühl von desorientierten Menschen bewahren kann.


Rückfragehinweis: Büro LHStv. Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv. Kaiser