News

LOKAL

Pilotprojekt im Gesundheitsbereich für Bezirk Wolfsberg

19.03.2013
Gesundheitsreferent LHStv. Kaiser und Rotes Kreuz starten Betreuungsprojekt für daheim gebliebene Kinder, wenn Geschwister und Eltern im Krankenhaus sind
Wer kümmert sich um die Geschwister, wenn Eltern ein krankes Kind in die Kinderabteilung nach Klagenfurt begleiten müssen und keine Betreuungsalternative zur Verfügung steht? Für den Bezirk Wolfsberg wurde jetzt von Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser ein Pilotprojekt initiiert. Konkret übernimmt dort ab sofort der Besuchsdienst des Roten Kreuzes gratis die Betreuung daheimgebliebener Kinder. Dies gab Kaiser heute, Dienstag, bekannt und teilte gleichzeitig mit, dass seitens des Gesundheitsreferates auch die Kosten für dieses neue Service übernommen würden.

„Die landesweite Aufstockung des Gesundheitspersonals hat auch die Versorgung von Kindern am LKH Wolfsberg zusätzlich verbessert, Kinder mit schwierigen Diagnosen müssen jedoch von den Fachärzten der Kinderabteilung am Klinikum Klagenfurt behandelt werden. Damit sie in dieser schweren Zeit von ihren Eltern begleitet werden können, und sich die Erwachsenen nicht noch zusätzlich Sorgen machen müssen, helfen wir jetzt bei der Betreuung zu Hause verbliebener Kinder aus“, stellte Kaiser fest.

I N F O:Landesleitstelle Rotes Kreuz Kärnten, Tel.Nr.: 1484


Rückfragehinweis: Büro LHStv. Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Zeitlinger