News

KULTUR

Info-Abend zur "Transformale" weckte großes Interesse

17.04.2013
Über 150 Kulturschaffende, Künstler, Touristiker und Gastronomen folgten Einladung von LR Waldner in die Musikakademie Ossiach
Erstmals wird auf Initiative von Kultur- und Tourismuslandesrat Wolfgang Waldner in einer Kooperation der Kärnten Werbung, der Kulturabteilung des Landes und Kulturschaffender des Landes unter Einbeziehung kulturtouristischer Ziele ein spartenübergreifendes und flächendeckendes Festival ins Leben gerufen. Die „Transformale“ ist ein Festival in Kärnten, das abwechselnd mehrere Regionen, auch abseits von kulturellen Zentren, mit ortspezifischen zeitgenössischen Kunst- und Kulturprojekten bespielen wird. In Kooperation mit ortsansässigen Institutionen und Partnern wird eng mit den regionalen Tourismusbetrieben, insbesondere mit der authentischen Kärntner Alpen-Adria Küche, zusammengearbeitet.

„Kärnten liegt an einem kulturellen Schnittpunkt. Wir müssen diese Ausgangsposition nutzen, um zum einen für eine neue Gästeschicht als Urlaubsland interessant zu werden und zum Anderen, um den Menschen im Land unsere Kunst und Kultur verstärkt zu vermitteln“, beschrieb Waldner die Absichten der „Transformale“. Um Kulturschaffenden, Künstlern, Touristikern und Gastonomen das Projekt zu präsentieren, lud Waldner nach Ossiach in die Musikakademie. Über 150 Kulturschaffende und Touristiker kamen. Waldner, Christian Kresse, Geschäftsführer der Kärnten Werbung, und das Kuratorenteam der „Transformale“, Thomas Hoke und Ulli Sturm, präsentierten das neue Festival.

Auf hohem Niveau ausgewählte kulturell relevante Projekte (Fachjury) werden vom Kuratorenteam betreut. Die Tourismusregionen sind von Beginn an in die Produktionen eingebunden. „Das überregionale Ziel ist es, das Image von Kärnten als Kulturland stärker hervorzuheben und der überdurchschnittlich hohen Zahl an hervorragenden Kulturschaffenden Kärntens eine adäquate Plattform zu bieten, die Einheimische und Gäste zugleich überzeugt“, sagte Waldner.

Ein wesentlicher Aspekt wird auch die Einbeziehung der kulinarischen Leistungsträger sein, die am Schnittpunkt von den drei großen europäischen Sprachgruppen die kulturelle Prägung des Landes repräsentieren. Das Projekt ist 2013 mit einem operativen Budget ausgestattet. Die Kärnten Werbung übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit und die Werbung in den internationalen Medien. Es werden heuer mindestens acht Projekte in verschiedenen Regionen realisiert.

I N F O S: www.transformale.at

Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Robitsch/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LR Waldner