News

WIRTSCHAFT

Das war der Girls' Day 2013

25.04.2013
LHStv.in Prettner: Leistung kennt kein Geschlecht, Berufsmöglichkeiten keine Grenzen
Heute, Donnerstag, organisierte das Frauenreferat des Landes Kärnten den jährlich stattfindenden Girls‘ Day, der in Amerika ursprünglich als „Töchtertag“ galt und jungen Mädchen die Chance bieten sollte, das Arbeitsumfeld ihrer Eltern kennenzulernen, indem sie sie einen Tag lang durch den Alltag begleiteten. Heute ist der Girls‘ Day als groß angelegter Tag der Berufsorientierung für Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, in alternative Berufsfelder abseits der typisch weiblich besetzten Berufssparten hinein zu schnuppern. Über 400 Mädchen und junge Frauen aus ganz Kärnten stürmten das umfangreiche Angebot des Frauenreferates und ließen sich über Jobs mit Zukunft in über 20 Betrieben und Institutionen informieren.

Auch Kärntens Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner besuchte mit Frauenbeauftragter Barbara Fuchs-Schoi einige der teilnehmenden Betriebe und stand auch für die jungen Damen Rede und Antwort zu unterschiedlichen Themenstellungen. „Die jungen Kärntnerinnen sind höchst motiviert und mit Feuereifer bei der Sache – oft fehlt es einfach an Kenntnis über die vielfältigen Berufschancen in unserer Heimat. Dem wollen wir beim Girls‘ Day entgegenwirken, indem die jungen Damen die Chance bekommen, direkt in den Betrieben hinter die Kulissen zu sehen, um vielleicht auch eigene Interessen und Talente zu entdecken, die bis dahin im Verborgenen waren“, so Prettner über den erfolgreichen Girls‘ Day.

„Den passenden Beruf zu finden, ist gar nicht so einfach. Mit dem Girls‘ Day möchten wir jungen Mädchen Unterstützung bei der Suche nach dem passenden Job bieten. Berufsplanung ist Lebensplanung. Deshalb ist es so wichtig, Infos zu sammeln, zu vergleichen und auch mal mutig zu sein“, so Fuchs-Schoi, die gemeinsam mit Prettner das Mädchenzentrum Klagenfurt, das Heerespersonalamt und die Firma Glas Starzacher besuchte. Des Weiteren beteiligten sich folgende Betriebe am Girls‘ Day 2013: FH Kärnten mit den Standorten Spittal und Villach, Flextronics, Flowserve, die HTL‘s Lastenstraße, Mössingerstraße und Wolfsberg, Infineon, Jugend am Werk, BFI Villach und Wolfsberg, ÖGB Krumpendorf, Kelag, Landespolizeidirektion, Österreichische Bundesforste, SIAK, TAZ, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner/Hafner