News

LOKAL

Erster offizieller Gemeindebesuch führte nach Villach

06.05.2013
LH Kaiser trug sich ins Goldene Ehrenbuch ein – Villach hat Vorbildrolle – Besuch bei Präsentation des „CO-Quartiers“ in der Lederergasse
Villachs Bürgermeister Helmut Manzenreiter konnte heute, Montag, Landeshauptmann Peter Kaiser ganz herzlich in Villach willkommen heißen. „Villach hat die Ehre, von allen Landeshauptmännern besucht worden zu sein“, sagte das Stadtoberhaupt. Kaiser trug sich im Beisein von Mitgliedern des Stadtsenats im Goldenen Ehrenbuch der Draustadt ein. Danach war er eingeladen, an einer Arbeitssitzung des Stadtsenats teilzunehmen, mit dem er Informations-Gespräche zu aktuellen Themen führte. „Danke, es ist für mich Freude und Ehre, meinen ersten offiziellen Gemeinde- und Stadtbesuch in Villach absolvieren zu können. Denn Villach hat eine Vorbildrolle und wir sind dankbar für positive und innovative Ideen“, so Kaiser.

Im Villacher Rathaus empfangen wurde der Landeshauptmann vom Kindergarten Völkendorf, der fröhliche Lieder darbot. „Ich habe eine Riesenfreude, ihr habt ganz toll gesungen“, dankte er den Kleinen, die ihm einen selbstgebastelten Motorroller aus Papier schenkten. Die Kinder riefen: „Viel Glück und Freude, fahr voraus!“. Als Dankeschön gab es vom Landeshauptmann einen Korb mit gesunder Jause.

Nach dem Besuch im Rathaus ging es zur Präsentation des „CO-Quartiers“ in der Lederergasse. Diese Community will eine völlig neue Form der Urbanität widerspiegeln. Das „CO-Quartier“ soll Menschen zusammenbringen, die Freude daran haben, als kleiner Unternehmer Neues zu schaffen und eine pulsierende Innenstadt als Arbeitsraum zu wählen. Das „CO“ steht für ernsthaft gemeinte Kooperation und gemeinsam gelebte Innovation, „Quartier“ steht für einen klar abgegrenzten geografischen, aber auch virtuellen Raum. (Infos unter www.co-quartier.at)


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Sternig/Böhm
Fotohinweis: Büro LH Kaiser