News

LOKAL

SPAR-Lehr-Praktikum geht in die zweite Runde

13.05.2013
LHStv. Prettner: Kärntner Jugendlichen mit sozial problematischem Hintergrund wird Ausbildungschance eröffnet
Seit Mai 2013 geht das SPAR-Lehr-Praktikum, das gemeinsam mit dem Land Kärnten im Vorjahr erstmals durchgeführt wurde, in die zweite Runde. In 27 SPAR Filialen in ganz Kärnten erhalten Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr aus Familien mit schwieriger Lebenssituation die Möglichkeit, ein Lehrpraktikum zu absolvieren und die Chance darauf aufbauend eine Lehre bei SPAR zu beginnen.

„Diese Kooperation ist das beste Beispiel für verantwortungsvolle und nachhaltige Politik, indem Jugendlichen nicht nur Perspektiven, sondern auch konkrete Chancen für eine fundierte Ausbildung geboten werden. Speziell Jugendlichen mit problematischem sozialem Hintergrund werden so Türen zu einer erfolgreichen beruflichen Zukunft geöffnet, die ein eigenständiges und unabhängiges Leben ermöglichen soll“, berichtet Sozial- und Jugendreferentin LHStv. Beate Prettner die Bedeutung der Lehr-Praktika.

Acht der dreißig Jugendlichen, die im Vorjahr zum Lehr-Praktikum angetreten sind, befinden sich derzeit in der eigentlichen Lehrausbildung, wobei zwei davon auch die Lehre mit Matura absolvieren. „Wir sehen, Engagement zahlt sich aus, schließlich geht es hier um eure Zukunft“, ermutigt Prettner Jugendliche sich aktiv an den Lehr-Praktika zu beteiligen.

Das heurige Lehr-Praktikum startete am 2. Mai und ist auf drei Monate anberaumt. So können im Anschluss die Jugendlichen direkt die klassische Lehre bei SPAR oder die Lehre mit Matura mit Start im September antreten. Während der Zeit des Lehr-Praktikums werden sämtliche Kosten für die Lehrstellenaspirantinnen und -aspiranten vom Land Kärnten getragen. Bewerbungen für das Lehr-Praktikum werden ausschließlich vom Land Kärnten, Abteilung 4, Kompetenzzentrum Soziales entgegengenommen.

Als Motivation, sich in den SPAR- oder EUROSPAR-Filialen entsprechend den gängigen Umgangsformen und Arbeitsanweisungen kundenorientiert zu verhalten, erhalten die Lehr-Praktikantinnen und -Praktikanten bei erfolgreicher Aufnahme als Lehrling eine einmalige Prämie von 200 Euro von SPAR Kärnten. „Ich bin überzeugt davon, dass wir auch heuer wieder vielen jungen Menschen dabei helfen können, trotz der oft sehr schwierigen familiären und sozialen Hintergründe, den Einstieg in das Berufsleben zu schaffen“, zeigt sich Paul Bacher, Geschäftsführer von SPAR Kärnten und Osttirol, zuversichtlich.

(I N F O: Informationen und Anmeldung: Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4, Kompetenzzentrum Soziales, Mießtaler Straße 1; Ansprechpartner: Horst Struckl, Tel: 050 536 14657, E-Mail: horst.struckl@ktn.gv.at)



Rückfragehinweis: Büro LHStv. Prettner
Redaktion: Schmied/Sternig
Fotohinweis: Büro LHStv. Prettner