News

POLITIK

Einstimmiger Beschluss im Landtag ist Startschuss für Energie-Masterplan auf breiter Basis

16.05.2013
LR Holub: Masterplan für Kärntner Energiewende soll bis Ende Mai 2014 erarbeitet werden – Aufruf an interessierte Personen, Teil der Kärntner Energiewende zu werden
Sehr erfreut zeigt sich heute, Donnerstag, Energiereferent LR Rolf Holub über das einstimmige Bekenntnis der Abgeordneten des Kärntner Landtages zum Energie-Masterplan, der bereits in der letzten Regierungssitzung einstimmig beschlossen wurde. „Der heutige Beschluss im Landtag ermöglicht den Kick-Off für unseren Energie-Masterplan, der durch die gefallenen Beschlüsse in Landesregierung und Landtag auf einer politisch breiten Basis getragen wird. Damit können wir beginnen, die Energiewende in Kärnten umzusetzen“, so Holub.

Mit dem Energie-Masterplan, der bis Ende Mai 2014 ausgearbeitet wird, soll Kärnten zum Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien werden. „Wir werden mit einer breiten Beteiligung der Kärntnerinnen und Kärntner dafür sorgen, dass Kärnten bis 2025 im Bereich Wärme und Strom und bis 2035 im Bereich Verkehr energieunabhängig werden kann. Gemeinsam schaffen wir das“, zeigt sich der Energiereferent optimistisch.

Neben der Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachabteilungen des Landes, Vereinen, grünen Kärntner Unternehmen, wissenschaftlichen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen werden auch Privatpersonen in den Masterplan eingebunden. Der Energiereferent ruft in diesem Zusammenhang alle an einer Mitarbeit interessierten Personen dazu auf, sich in seinem Regierungsbüro zu melden: „Wir laden die Kärntnerinnen und Kärntner herzlich dazu ein, aktiv an der Kärntner Energiewende mitzuarbeiten und ein Teil davon zu werden. Unser Energie-Masterplan ist gelebte Bürgerbeteiligung.“


Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Böhm