News

LOKAL

Landwirtschaft hautnah erlebt

23.05.2013
Über 700 Volks- und Hauptschüler kamen zu Milcherlebnistagen in Landwirtschaftlicher Fachschule Stiegerhof – Bewusstsein für heimische Lebensmittel stärken
Vom Einblick in den Rinderstall bis zum Butterschütteln und Verkosten von Milchsorten reichte kürzlich das Programm für über 700 Volks- und Hauptschüler aus dem Großraum Villach bei den Milcherlebnistagen am Stiegerhof. Die Türen zu Scheune, Stall und Käserei standen den Kindern und Jugendlichen offen. Die jungen Fachschüler zeigten den Besuchern in mehreren Stationen die Landwirtschaft von heute und gaben Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel.

„Das Bewusstsein für heimische Produkte und für die Produktion unserer Lebensmittel müssen wir schärfen. So früh wie möglich muss klar sein, dass hinter unseren Lebensmitteln Wertschöpfung und Arbeitsplätze stehen“, betonte Agrarlandesrat Wolfgang Waldner. In Kooperation mit dem Genussland Kärnten und der Landwirtschaftskammer Kärnten wurden die Schüler durch spielerisches Lernen für den Kauf und Konsum regionaler Produkte sensibilisiert. Außerdem konnte sich jede Schülerin und jeder Schüler zum Abschluss für die gesunde Jause die eigene Butter aus Schlagobers „shaken“. „Wir sollen mit Veranstaltungen wie den Milcherlebnistagen den jungen Menschen auch das Wissen vermitteln, dass unsere Lebensmittel unter strengen Auflagen und Gesetzen produziert werden“, so Waldner.

Hauptorganisator dieser Milcherlebnistage ist der Stiegerhofer-Lehrer Johann Strauss. „Als Genuss Schule Kärnten ist es uns sehr wichtig, den jungen Menschen die regionalen Lebensmittel näher zu bringen. Genauso wichtig ist es aber, dass in diesem Projekt unsere Fachschüler sehen, wie wertvoll es ist, die Landwirtschaft den Konsumenten näher zu bringen. Das Interesse der Volks- und Hauptschulen an unseren Milcherlebnistagen war auch dieses Jahr wieder enorm“, so Strauss.


Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Robitsch/ Böhm