News

LOKAL

Größtes Profi-Golfturnier im Alpen Adria Raum geht in Kärnten über die Bühne

24.05.2013
Tourismusreferent LR Waldner: „Kärnten profiliert sich als Golfland“ - Kärnten Golf Open heuer erstmals am Längsee im Jacques Lemans Golfklub
Klagenfurt (LPD). Zur Neuausrichtung der Kärnten Werbung auf den Schwerpunkt „Natur Aktiv Park Kärnten“, als einen von drei neuen Bereichen, gehört selbstverständlich auch Golf. „Das Angebot konnte für Golfer wesentlich professionalisiert werden und Kärnten kann sich mit seinen zwölf Golfanlagen international messen“, teilte heute, Freitag, Tourismuslandesrat Wolfgang Waldner anlässlich des bevorstehenden Golf Open, das von 27. bis 30. Juni in Kärnten stattfindet, mit. Nicht, wie in den letzten vier Jahren in Seltenheim, sondern heuer, im fünften Jahr, am Längsee am Jacques Lemans Golfplatz. 160 Spieler kommen mit ihren Begleitpersonen in die Region.

Das Golf Open ist immerhin das größte Profi-Golfturnier im Alpen Adria Raum und macht Kärnten auch als Golfdestination international bekannt.

„Die geografische Lage, das Klima, die Vegetation und die Landschaft sowie das dichte Netz an Golfplätzen machen Kärnten attraktiv für Golfer vor allem aber auch in den Schultersaisonen“, so Waldner. Dazu gehören mittlerweile auch 40 Golf-Hotels. Kärnten ist auch entgegen den Trends das einzige Bundesland, welches ein fast sieben prozentiges Wachstum im Golfbereich zu verzeichnen hat. Restösterreich kommt auf ein Plus in diesem Segment von ein bis maximal 2,5 Prozent. Der Golf-Tourist lässt zudem zwischen 200 und 250 Euro pro Tag in einer Region. „Wir sprechen hier eine Zielgruppe an, die wirklich die Wertschöpfung im Land hebt. Die Golfer machen weltweit ein Prozent der Reisenden aus, sind aber für ein Fünftel des Umsatzes verantwortlich“, erklärte Waldner.
 
Mit der Kärnten Golf Card sei es laut Waldner nun auch gelungen, die Zielgruppe direkt anzusprechen. Mit dieser Karte haben die Golfer die Wahl zwischen zehn der Golfplätze in Kärnten. Fast 1.700 Karten wurden seit 2011 verkauft. „Auch das ist wieder ein Beweis, dass wir nur mit Kooperationen und Zusammenarbeit im Tourismus erfolgreich sein werden“, betonte Waldner. Das Kärntner Golf-Angebot müsse laut Waldner jedoch noch viel stärker über Reiseveranstalter verkauft werden. Veranstalter Peter Hofstätter arbeitet daran, die European Tour nach Kärnten zu holen.

I N FO S: Kärnten Golf Card:

- alle 18-Loch-Anlagen in einer Kooperation vereint
- 2011: ca. 681 Karten mit Umsatz € 149.611,-
- 2012: ca. 1.641 Karten mit Umsatz € 421.879,- (gesamt 12.408 Greenfees)
- 2013: im April bereits + 7,1%, obwohl Golfanlagen erst 2-3 Wochen später offen
- DATEN & FAKTEN ZU Kärnten Golf Open 2013 vom 27. bis 30. Juni:
- Seit 2009 das größte Profi-Golfturnier im Alpe-Adria-Raum
- Starterfeld: ca. 160 Spieler und ca. 65 Begleitpersonen – gesamt ca. 1.500 ÜN
- Weltweite TV, Print & Online-Coverage = Medien-Wert im siebenstelligen Euro-Bereich.
- Wertschöpfung für das Land Kärnten pro Jahr ca. 130.000 €
- Challenge Tour Preisgeld: 160.000 €
- Turnierbudget: ca. 240.000 €
- Wichtigste Sponsoren: Land Kärnten, Mazda, plus viele weitere Kleinsponsoren


Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Robitsch/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LR Waldner