News

LOKAL

Sechs Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Kulturpartnern erhalten Förderung

24.05.2013
LR Waldner gratuliert zu gelungen Einreichungen – Zusammenarbeit zwischen Kulturschaffenden und Schülern ist „Win-win-Situation“
Im Herbst des vergangenen Jahres machte Kulturlandesrat Wolfgang Waldner mittels Aussendung auf die vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) ausgeschriebene Initiative „culture connected“ aufmerksam. Aus den zahlreich eingelangten Kooperationsprojekten zwischen Schulen und Kulturpartnern aus Kärnten wählte vor kurzem eine Fachjury des BMUKK insgesamt sechs Projekte aus, deren Realisierung nun mit jeweils bis zu 1.500 Euro unterstützt wird.

„Es freut mich, dass das Echo zu diesem Projekt aus Kärnten besonders laut war“, gratulierte Waldner all jenen, die sich mit ihren mühevoll erarbeiteten Konzepten beworben haben. Das große Interesse an der Zusammenarbeit zwischen Kulturschaffenden und Kindern und Jugendlichen stelle eine „Win-win-Situation“ dar. Jungen Menschen werde Raum zur Entfaltung ihrer Kreativität gegeben, die wiederum den Kulturschaffenden neue Perspektiven biete, ist Waldner überzeugt.

Die breite Palette von Projekten reicht vom Improvisationstheater, bei dem es um gewaltfreien Umgang mit Sprache und Vermittlung von Techniken geht, über eine Theatervorstellung mit Fotoausstellung und Videosequenzen mit dem Thema Integration, Diversität, Gleichberechtigung und Mehrsprachigkeit. Besonders heiß her geht es bei den Breakdance-Workshops. Bei den Planungs- und Umsetzungsprozessen zum Thema „Natur und Freiraum“ liegt die Kraft in der Ruhe. Im Projekt „Dorflinde“ wird ein alter Lindenbaum zur Skulptur und seine Oberfläche zum Druckstock. In eine ganz andere Richtung gehen die Geschichten von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund.

Unterstützt werden die Volksschule Maria Saal mit dem Piccolo Teatro Klagenfurt, die Volksschule Sankt Michael bei Bleiburg mit dem Slowenischen Kulturverein St. Michael ob Bleiburg (Veranstaltung im Rahmen des Projekts am 20.6.2013), die Neue Mittelschule 3 Feldkirchen mit dem kultur-forum-amthof Feldkirchen (Veranstaltung im September 2013), das Bundesgymnasium/Bundesrealgymnasium Sankt Veit an der Glan mit Architektur_Spiel_Raum_Kärnten Villach, die Hauptschule Bad Eisenkappel mit dem Verein für die Erhaltung des ländlichen Raumes Bad Eisenkappel (Veranstaltungen am 29.5. und 30.5.2013) und die Polytechnische Schule Villach mit dem Verein Wort-Werk Villach (Veranstaltung am 6.6.2013).

I N F O: http://www.culture-connected.at/home


Rückfragehinweis: Büro LR Waldner
Redaktion: Röttig/Böhm