News

LOKAL

FF Micheldorf ist bestens ausgerüstet

31.05.2013
LH Kaiser nahm an Fahrzeugsegnung teil und dankte FF-Leuten und Gemeinde für ihr großes Engagement – FF Micheldorf ist eine Vorzeigefeuerwehr
Großer Festtag für die FF Micheldorf. Am Mittwochabend wurden im Beisein vieler Feuerwehrleute und der Bevölkerung zwei neue Feuerwehr-Fahrzeuge feierlich übergeben: ein Kleinlöschfahrzeug (KLF- A) sowie ein Mannschaftstransportwagen (MTF). Auch Feuerwehrreferent Landeshauptmann Peter Kaiser kam zum Festakt und Feuerwehrfest und gratulierte der FF Micheldorf unter dem neuen Kommandanten Stefan Fritz. Fritz war bislang Kommandant-Stellvertreter und löste den langjährigen Kommandanten Walter Robitschko ab, neuer Stellvertreter des Kommandanten wurde Heimo Wallner. Funkbeauftragter und Gruppenkommandant ist Georg Rauchenwald.

Kaiser wurde von Bürgermeister Heinz Wagner sowie den Feuerwehrvertretern mit Landesfeuerwehrkommandant Josef Meschik an der Spitze herzlich begrüßt. Der Landeshauptmann würdigte die Leistungen der Feuerwehr und der Gemeinde Micheldorf und dankte für deren Engagement. Für ihn stünden die Feuerwehrleute für eine besondere Qualität im gesellschaftlichen Zusammenleben. Sie würden Leben und Güter der Menschen in Alltag, Arbeit und Freizeit beschützen. Diese ehrenamtlichen und freiwilligen Leistungen könnten kein Staat, kein Land und keine Gemeinde direkt bezahlen. „Wir sind stolz, dass wir so schlagkräftige Feuerwehren haben, die FF Micheldorf ist eine Vorzeigefeuerwehr“, betonte Kaiser. Ob es brennt oder ob technische oder sonstige Einsätze, wie Wassertransporte oder Sicherungs- und Ordnungsdienste notwendig sind, immer seien die Feuerwehrleute zur Stelle, Tag und Nacht und das ganze Jahr hindurch, um Menschen zu retten sowie Gefahren und Not abzuwenden oder zu mildern. Kärntens Freiwilligen Feuerwehren seien eine unverzichtbare Säule im gut aufgestellten Krisenmanagement des Landes. „Dank der umfassenden Aus- und Fortbildungen und modernster Geräte sind unsere Blauröcke schlagkräftige und hoch spezialisierte Einheiten. Vorbildhaft ist das Engagement, die Jugend zur Feuerwehr zu bringen“, sagte Kaiser und versprach, dass man sich weiterhin massiv für die Feuerwehren und deren Anliegen einsetzen und sie bestmöglich fördern werde. Die FF Micheldorf sei nun für diverse Einsätze bestens ausgerüstet. Die Segnung der Fahrzeuge nahm Pfarrer Armin Obmann vor.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Karl Brunner
Fotohinweis: Büro LH Kaiser