News

LOKAL

L 71 Zollfeldstraße: Sanierungsmaßnahmen beendet

03.06.2013
LR Köfer: Straßenbaumaßnahmen und Brückensanierungen durchgeführt – Gesamtbaukosten 741.000 Euro
Die Bauarbeiten auf der L 71 Zollfeld Straße wurden am 29. Mai 2013 fertiggestellt, wie Straßenbaureferent LR Gerhard Köfer mitteilt. Die L 71 beginnt im Norden von Klagenfurt, hat eine Länge von 14,68 Kilometer und verbindet die Landeshauptstadt mit Maria Saal und St.Veit/Glan. Der fertiggestellte Baustellenabschnitt beginnt bei Straßenkilometer 2,65 und reicht bis km 4,90 auf Höhe des Herzogstuhls. Aufgrund des sehr desolaten Zustandes wurde dieser Abschnitt laut Köfer einer Instandsetzung zugeführt.

Das Schadensbild zeigte extreme Einzelriss-, Netzrissbildungen und beginnende Materialausbrüche sowie punktuell geringe Setzungen in den Fahrbahnrändern. Aus diesem Grund wurde die bituminöse Deckschicht zur Gänze abgefräst und eine fünf Zentimeter dicke Asphaltschicht aufgetragen. Im Zuge der Straßensanierung mussten auch die drei Moosbrücken (bei km 3,178; km 3,517; km 4,300), die in Bezug auf die Überflutungsflächen im Hochwasserfall wichtig sind, instandgesetzt werden. Die über 100 Jahre alten Gewölbebrücken bestanden aus desolatem unregelmäßigem Natursteinmauerwerk und mussten erneuert werden. Die insgesamt sechs Durchlässe der Gewölbebrücken, durch die der sogenannte Moosbach in Richtung Glan abgeleitet wird, wurden mittels neuer Stahlrohrdurchlässe ersetzt.

Während der Sanierungsarbeiten musste der Bereich der L71 von Maria Saal bis zum Herzogstuhl bzw. vom Herzogstuhl bis zum Gasthaus Puck wechselseitig gesperrt werden. Die Gesamtbaukosten betrugen 741.000 Euro, wobei 496.000 Euro für Straßenbaumaßnahmen und 245.000 Euro für die Brückensanierung aufgewendet wurden.


Rückfragehinweis: Büro LR Köfer
Redaktion: Zajic/ Böhm