News

POLITIK

LH Kaiser: Truppen sofort vom Golan abziehen

06.06.2013
Sicherheit muss an erster Stelle stehen – Derzeit Erörterung der Lage mit Bundespräsident Fischer in Kärnten
„Die Sicherheit der Österreichischen Soldaten, darunter viele Kärntner, muss an erster Stelle stehen“: Landeshauptmann Peter Kaiser thematisiert die äußerst kritische und gefährliche Situation für die österreichischen Blauhelme am Golan mit dem derzeit in Kärnten weilenden Oberbefehlshaber Bundespräsident Heinz Fischer in der Landesregierung.
Nach dem heute, Donnerstag, bekannt wurde, dass die Österreichischen Truppen am Golan unter Beschuss stehen, appelliert der Landeshauptmann an Verteidigungsminister Gerald Klug und die Bundesregierung, das Bundesheer sofort von dort abzuziehen. „Wie von Seiten des Bundes bereits angekündigt, müssen unsere Soldaten, darunter viele Kärntner, zu ihrem Schutz aus der Gefahrenzone gebracht werden. Rasches Handeln ist das Gebot der Stunde“, so Kaiser in einer ersten Reaktion.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Kurath