News

LOKAL

Dem Miteinander wird in Villach mehr Raum gegeben

14.06.2013
LHStv. in Prettner bei Einweihung der erweiterten Räumlichkeiten des SOS Kinderdorfes in Villach
Heute, Freitag, fand im Beisein von MitarbeiterInnen, UnterstützerInnen, zukünftigen BewohnerInnen und Freunden die feierliche Einweihung der erweiterten Räumlichkeiten des Villacher SOS Kinderdorfes statt.

Seitens des Landes Kärnten nahm LHStv.in Beate Prettner, als zuständige Sozialreferentin, gemeinsam mit Landtagspräsident Reinhart Rohr teil und betonte: „Dem Gemeinsamen, dem Miteinander, der Rundumunterstützung für in Not geratene Jugendliche und Kinder wird in Villach künftig noch mehr Raum gegeben. Seitens des Landes Kärnten haben wir das SOS Kinderdorf Villach bei diesem Bauvorhaben gerne unterstützt, denn hier wird vorgelebt, wie eine solidarische Gesellschaft funktionieren kann“.

Die SOS Kinderdörfer geben seelisch und emotional verletzten Kindern und Jugendlichen, die nicht mehr in ihrer Familie leben können, ein liebevolles Zuhause, wo sie in einer SOS-Kinderdorf-Familie, im SOS-Kinderwohnen oder im SOS-Jugendwohnen aufwachsen.

„Für jene Kinder und Jugendliche, die nicht das Glück haben, in einer behüteten familiären Umgebung aufzuwachsen, werden hier die Grundsteine für einen erfolgreichen Neustart mit Zukunftschancen gelegt, wofür ich der Leiterin in Villach, Maria Theresia Unterlerchner, viel Erfolg wünschen möchte. Mein Dank gilt an dieser Stelle aber vor allem auch allen MitarbeiterInnen in den SOS Kinderdörfern, die sich aufopferungsvoll für diese Kinder und Jugendlichen einsetzen und sie einfühlsam auf dem Start ihres neuen Lebenswegs begleiten“, so Prettner.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Brunner