News

POLITIK

Botschafter aus Indien zu Besuch in Kärnten

14.06.2013
LH Kaiser empfing Ramachandran Swaminathan in Klagenfurt – Gesprächsthemen waren Hypo sowie die Intensivierung der Kontakte zwischen Kärnten und Indien
Der indische Botschafter Ramachandran Swaminathan stattete heute, Freitag, Landeshauptmann Peter Kaiser einen Antrittsbesuch in Klagenfurt ab. Gesprochen wurde über einen möglichen kulturellen Austausch, neue wirtschaftliche Kontakte und den Einstieg einer indischen Investorengruppe in die Hypo Alpe Adria Bank.

„Indien ist in der Bedeutung für Kärnten durch den Hypo-Einstieg des aus Indien stammenden britischen Staatsbürgers Sanjeev Kanoria sehr gewachsen“, sagte Kaiser. Der Landeshauptmann betonte gegenüber dem Botschafter, dass das Land Kärnten der Hypo als größter Kunde weiterhin erhalten bleibe und damit ein wichtiges Zeichen des Vertrauens gegenüber den Hypo-Mitarbeitern ebenso wie gegenüber der indischen Investorengruppe setze. Für unser Land würden sich nun neue große Chancen eröffnen, einen neuen Markt kennenzulernen und dort erfolgreich zu sein. Der Landeshauptmann vereinbarte mit dem Botschafter, dass dieser künftig dabei behilflich sei, Kontakte in Indien für Kärntner Delegationen, Studenten oder Wirtschaftstreibende herzustellen.

Gesprochen wurde auch über den Bereich Wissenschaft und Forschung, wo es zwischen Österreich und Indien bereits jetzt einen fruchtbaren Austausch gebe. Dieser solle künftig noch intensiviert werden. Auch andere Themen wie etwa Gesellschaft, Kultur und Sprachen wurden angesprochen. So zeigte sich der Botschafter sehr interessiert an der Kärntner Ortstafellösung.

Ins Schwärmen geriet der indische Botschafter über die außergewöhnliche Schönheit des Landes Kärnten mit seinen eindrucksvollen Bergen und vielen Seen. Er berichtete, dass er bereits mit seiner Frau in Heiligenblut gewesen sei und den Großglockner bewundert habe.

Botschafter Swaminathan dankte dem Kärntner Landeshauptmann für die Einladung und den herzlichen Empfang. Im Rahmen des Gesprächs trug er sich in das Buch des Landes Kärnten ein. Als Geschenk erhielt er das Buch „Kärnten Koroška Carinthia“.

Ramachandran Swaminathan ist seit vorigem Jahr der neue Botschafter der Republik Indien in Wien. Von 2009 bis 2012 war er Botschafter in Ägypten. In Wien tätig war er bereits in der Atomenergiebehörde (2001-2006), seit 1980 ist er in diplomatischem Dienst.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig

Honorarfreies Fotomaterial zu dieser Aussendung finden Sie unter www.ktn.gv.at (Fotohinweis: LPD/Gert Eggenberger).