News

LOKAL

Abschiedsbesuch von Dieter Antoni

05.07.2013
LH Kaiser dankte dem scheidenden Präsidenten der Kärntner Volkshilfe für seine engagierte und vielfältige Arbeit
Der Präsident der Kärntner Volkshilfe, frühere Nationalratsabgeordnete und Pädagoge Dieter Antoni steht vor seiner Pensionierung und stattete daher heute, Freitag, einen offiziellen Abschiedsbesuch bei Landeshauptmann Peter Kaiser ab. Dieser dankte ihm für seine engagierte und vielfältige Arbeit im Dienste der Mitmenschen und vor allem der Jugend.

„In Kärnten wollen wir, dass Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen, sprachlichen oder religiösen Identität Anerkennung und Chancen erhalten. In diesem Sinne arbeiten auch die Volkshilfe und Dieter Antoni, wofür ich herzlich danke“, betonte der Landeshauptmann. Als jüngste erfolgreiche Initiative gemeinsam mit der Volkshilfe nannte Kaiser die Sicherung des Klagenfurter Mozartheimes als Studentenheim.

Dieter Antoni war Volks-, Haupt- und Mittelschullehrer, leitete ein Schülerheim und war in Klagenfurt Leiter des Zentrums für Schulversuche und Schulentwicklung des Unterrichtsministeriums. 1994 wurde er zum Ministerialrat ernannt, er ist außerdem Träger des Großen Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich.

Die Volkshilfe wurde 1947 gegründet und ist eine große gemeinnützige, überparteiliche und überkonfessionelle Organisation. Mit ihren neun Landesorganisationen unterstützt die Volkshilfe Menschen durch ihre sozialen Dienstleistungen. Das Angebot reicht von den Bereichen Pflege und Betreuung über Arbeitsmarktpolitik, Kinderbetreuung, Behindertenarbeit und humanitäre Hilfe im Katastrophenfall im In- und Ausland bis hin zur Asyl- und Migrationsarbeit.

Infos unter www.volkshilfe.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: Büro LH Kaiser