News

LOKAL

100 Jahre FF Winklern-Einöde

06.07.2013
LH Kaiser gratulierte bei Gründungsfest – Kärntner Feuerwehren sind unverzichtbare Säule im gut aufgestellten Krisenmanagement. Viel Applaus für Erhalt der VS Einöde als Expositur.
Die Freiwillige Feuerwehr Winklern-Einöde in der Gemeinde Treffen lud gestern, Samstag, zum 100. Gründungsfest mit Fahrzeugsegnung. Seit nunmehr 100 Jahren steht die Wehr im Dienste der Allgemeinheit. Zu diesem Jubiläum stellte sich auch Feuerwehr- und Katastrophenschutzreferent Landeshauptmann Peter Kaiser persönlich mit den besten Glückwünschen und einem „aufrichtigen Danke im Namen der Kärntner Bevölkerung“ ein.

„Die Freiwilligen Feuerwehren Kärntens sind eine unverzichtbare Säule im gut aufgestellten Krisenmanagement des Landes. Dank der umfassenden Aus- und Fortbildungen sowie modernster Geräte sind unsere Blauröcke schlagkräftig und hoch spezialisiert“, betonte der Landeshauptmann. Der FF Winklern-Einöde dankte er auch für die vorbildhafte Jugendarbeit.

Großen Applaus erntete Kaiser für den Erhalt der VS Einöde als Expositur, wofür sich Bürgermeister Klaus Glanznig besonders bedankte.

Unter dem Kommando von Herbert Stefaner stehen über 40 aktive Mitglieder und mehr als zehn Jungfeuerwehrleute. Neben den Reserve- und Ehrenmitgliedern können die Blauröcke außerdem auf über 100 unterstützende Mitglieder zählen.

Der Festakt zum 100-Jahr-Jubiläum bei dem auch ein neues Kleinlöschfahrzeug (KLF) wurde von der „Marktmusik Treffen“ und dem „Gemischten Chor Gegendtal“ musikalisch umrahmt. Für Tanz und Unterhaltung im Festzelt sorgten „Die Jungen Wernberger“. Unter den zahlreichen Gratulanten war auch Bürgermeister Klaus Glanznig.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Fotohinweis: Büro LH Kaiser