News

LOKAL

Die Wimitz feiert ihren Wirt

07.07.2013
LH Kaiser gratulierte der Wimitzwirt zum zehnjährigen Jubiläum: „Der Wimitzwirt ist eine Institution und trägt maßgeblich zum gesellschaftlichen Zusammenhalt im Tal bei.“
Mit dem „Wimitzwirt“ haben Arnold Solic, Dorothea Klaus und Tochter Auriane einen außergewöhnlichen und beliebten Treffpunkt in der Wimitz geschaffen. Das Besondere am Wimitzwirt: Nachdem das Gasthaus, das es schon seit über 100 Jahren gibt, vor dem Aus stand, machten sich einige engagierte Dorfbewohner auf, um selbst nach einem neuen Pächter zu suchen und den Wimitzwirt als sozialen Treffpunkt im Tal zu erhalten. Heuer feiern die neuen Pächter bereits ihr zehnjähriges Jubiläum, was zum Anlass für eine Veranstaltungsreihe mit ausgezeichneter Kulinarik, Musik und Unterhaltung genommen wurde. Gestern, Sonntag, fand in diesem Rahmen ein Kirchtag mit Feldmesse statt. Und der große Andrang hat gezeigt, wie beliebt der Wimitzwirt bei der Bevölkerung ist. Unter den zahlreichen Besuchern fanden sich auch Landeshauptmann Peter Kaiser und Bürgermeister LAbg. Klaus Köchl mit den besten Glückwünschen ein.

Der Landeshauptmann gratulierte der engagierten und kreativen Wirtsfamilie herzlich. „Ihr habt hier einen Ort geschaffen, der Körper und Geist gut tut und ihr seid das beste Beispiel dafür, dass beim Reden die Leut zusammenkommen. Gerade in ländlichen Gebieten kommt dem Gasthaus wie dem Wimitzwirt eine besondere Rolle als Ort des gesellschaftlichen Lebens zu. Hier trifft man sich, diskutiert und lacht gemeinsam“, so Kaiser.

Die Wirtsfamilie hat den „Wimitzwirt“ 2003 gekauft und aus einem jahrelangen Dornröschenschlaf erweckt. Geboten werden nicht nur außergewöhnliche Gaumenfreuden, sondern auch Kegelturniere, Weinverkostungen, der Kirchtag oder Veranstaltungen wie „Summer Open Air“ oder „Advent in der Wimitz“. Der „Wimitzwirt“ ist Treffpunkt für Jäger, Sparvereinsmitglieder, Kartenspieler und viele mehr, die sich gerne als „Freunde der Wimitz“ zusammenfinden.

Infos unter www.wimitz.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm