Presseaussendungen

POLITIK

Beziehungen zwischen Kärnten und Israel sollen verstärkt werden

23.07.2013
Botschafter Aviv Shir-On zu Gast bei LH Kaiser – Tourismus und Kärntner Umwelt-Know-how bieten viel Potential
Sehr herzlich gestaltete sich heute, Dienstag, der Besuch des Botschafter Israels in Österreich, Aviv Shir-On, bei Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser. „Es ist eine Freude und Ehre, dass Sie uns besuchen“, freute sich Kaiser auf den ersten Besuch des israelischen Botschafters in der Kärntner Landesregierung. Auch die Israel-Flagge als Willkommensgeste war vor der Landesregierung gehisst worden. Kaiser sagte, dass er vor allem in seiner Funktion als Vorstand des Österreichischen und Präsident des Europäischen Jugendherbergsverbandes schon viele Male in Israel war und auch Freunde in Israel habe, ebenso pflege er den Kontakt zur österreichisch-israelischen Gesellschaft, deren Kärntner Arbeitsgruppe besonders aktiv sei.

Der Botschafter beglückwünschte Kaiser zu seiner Funktion als Landeshauptmann und sagte, dass er, mit Freunden aus Israel, schon öfters in Kärnten war und die Schönheit des Landes schätze. Der Landeshauptmann wies auf die Bemühungen zur Be- und Gedenkkultur im Zusammenhang mit den Holocaust hin, nannte Veranstaltungen an der KZ-Gedenkstätte Loiblpass sowie auch den jüngst gefassten Beschluss der Landesregierung, eine Gedenktafel in Erinnerung an die Kärntner parlamentarischen Opfer der Nazi-Zeit im Kärntner Landhaus zu errichten, um damit einer würdigen Gedenkkultur Rechnung zu tragen.

Der Botschafter dankte für diese wichtigen und notwendigen Bekenntnisse zur Vergangenheit und ihrer Aufarbeitung, hier seien neben Ländern auch Kommunen sehr aktiv. Er betonte die Wichtigkeit des Jugendaustausches und gemeinsamer Austauschprogramme zwischen Österreich und Israel, die auch sehr gerne angenommen würden. Insbesondere sollten die wirtschaftlichen und touristischen Beziehungen zwischen Israel und Österreich bzw. Kärnten ausgebaut werden. Die gegenseitigen Besuche seien wichtig und sollten verstärkt werden, empfahl der Botschafter.

Der über Israel überaus gut informierte Landeshauptmann wies auf das große Know-how von Kärntner Firmen insbesondere im Umwelt- und Holzbereich hin. Der Botschafter berichtete auch davon, dass es große Fortschritte bei der Aufforstung sowie beim Wassermanagement auch dank österreichischem Know-how gebe. Solche Fortschritte seien immer wichtig und sollten die Friedensgespräche positiv begleiten.

Besonders interessiert zeigte sich der Landeshauptmann an der politisch-komplexen Situation des Sinai sowie an den großen Problemen im Zusammenhang mit Israels Nachbarstaaten. Einig waren sich der Botschafter und der Landeshauptmann in der Hoffnung, dass durch demokratische Entwicklungen in der arabischen Welt die Chance auf friedliche Entwicklung in der gesamten Region wachsen sollte und dass Demokratie immer neu errungen und bewahrt werden müsse.

Der Botschafter trug sich auch in das Gästebuch des Landes ein, worin er in hebräischer Sprache den Wunsch nach Erweiterung der Beziehungen und nach Frieden (Schalom) zum Ausdruck brachte.

Der Botschafter sagte, dass er nur mehr wenige Monate in Österreich bleiben werde, danach werde er wieder eine neue Funktion in Israel einnehmen. Wer ihm in Österreich nachfolge, sei noch nicht bekannt.
Aviv Shir-On wurde 1952 als Sohn einer deutschen Holocaust-Überlebenden geboren. Von 1971 bis 1974 leistete er seinen Militärdienst und kämpfte 1973 im Jom-Kippur-Krieg als Panzeroffizier auf den Golanhöhen, wo er verwundet wurde. Danach studierte er von 1974 bis 1978 Internationale Politik an der Hebräischen Universität Jerusalem.

Im Jahr 1978 trat Shir-On in den diplomatischen Dienst ein. Als Diplomat diente er in Washington D.C. und Deutschland, wo er unter anderem von 1981 bis 1985 Erster Sekretär der Informationsabteilung an der israelische Botschaft in Bonn war.

Von 2003 bis 2006 war Shir-On Botschafter der Schweiz und Liechtenstein. Zuletzt arbeitete er als Stellvertretender Generaldirektor des Außenministeriums in Jerusalem im Bereich Medien und Öffentlichkeitsarbeit. Im Oktober 2009 löste Shir-On Dan Ashbel als israelischen Botschafter in Österreich ab. Zugleich ist er für Slowenien akkreditiert. Shir-On ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Neben Englisch und Deutsch spricht er auch Französisch.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Karl Brunner
Fotohinweis: LPD/ Marion Lobitzer

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.