News

POLITIK

Starke Frau und Vollblutjournalistin geht in Pension

31.07.2013
LH Kaiser überreichte Krone-Politikressortchefin Waltraud Dengel anlässlich ihres letzten Arbeitstages einen Geschenkkorb
Sie kannte die Kärntner Politik wie nur wenige und bewies im Kampf mit den „Spielern der Macht" Standfestigkeit und Rückgrat. Nach dreißig Jahren bei der Kärntner Kronen Zeitung, zuletzt als Politik- und Wirtschaftsressortleiterin, war heute, Mittwoch, für Waltraud Dengel ihr letzter Arbeitstag.

Dies nahmen Landeshauptmann Peter Kaiser und LAbg. Herwig Seiser zum Anlass und bedankten sich im Beisein von Kärntner Krone Chefredakteur Hannes Mößlacher in der Redaktion der Kärntner Kronen Zeitung bei der Vollblutjournalistin für ihre Tätigkeit, für ihr Engagement und für die mediale Zusammenarbeit in den letzten 30 Jahren. „Dengel erlebte als Politikjournalistin alle Höhen und Tiefen, mit den gewählten Volksvertretern und ist zweifellos eine Zeitzeugin der Kärntner Politik", dankte ihr der Landeshauptmann. Als stärkendes Präsent überreichte er ihr für den „Unruhestand“ einen Geschenkkorb. Von Seiser gab es einen Blumenstrauß.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Kurath/Zeitlinger
Fotohinweis:LPD/Gerd Kurath