News

LOKAL

Mittelkärnten ist Vorzeigeregion für E-bike-Touren

02.08.2013
LH Kaiser und LR Waldner begrüßen einzigartiges touristisches Angebot – E-bike-Touren laden auf neun ausgesuchten Routen zur Entdeckungsreise ein
„E-biken in Mittelkärnten“ ist ein neues einzigartiges touristisches Angebot, das Bewegung mit Kultur und viel Genuss verbindet. Heute, Freitag, wurde es vor dem Fuchspalast in St. Veit/Glan vom Tourismusverein Mittelkärnten mit Obmann Bürgermeister Gerhard Mock und Geschäftsführer Andreas Duller präsentiert.

Landeshauptmann Peter Kaiser und Tourismuslandesrat Wolfgang Waldner kamen ebenfalls nach St. Veit und unterstützen das Projekt, weitere Gäste waren Kärnten Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse, Radkoordinator Paco Wrolich sowie LAbg. Bgm. Klaus Köchl (Liebenfels) und Klagenfurts Gemeinderat Matthias Köchl (in Vertretung von LR Rolf Holub).

Insgesamt 23 Gemeinden mit St. Veit haben sich zur Region Mittelkärnten zusammengeschlossen und gemeinsam dieses Vorzeigeprojekt als neues Angebot für Gäste und Einheimische geschaffen. „St. Veit ist die Energieerlebnishauptstadt Kärnten“, gratulierte der Landeshauptmann und wies auf die vielen Aktivitäten der „Sonnenstadt St. Veit“ hin, die Vorreiter beim Ausbau erneuerbarer Energien, insbesondere der Photovoltaik, ist. Dieses e-bike-Projekt füge sich in das umfassende Energiekonzept sowie in die Positionierungen Kärntens als Lauf-, Gesundheits-, Genuss- und Radland ein. Es sei ein besonders innovatives Projekt, weil hier Erlebnis mit Bildung verbunden werde, so Kaiser. Die neuen e-bike-Angebote seien auch eine wichtige Unterstützung für ältere Menschen, die damit die Region Mittelkärnten bzw. die darüber hinaus gehenden Touren genießen können. Es sei wichtig, dass touristisch in Kärnten kooperiert werde, Synergien genutzt würden, innerkärntnerische Konkurrenzen seien nicht der richtige Weg.

Kaiser lobte auch die Entwicklung und Umsetzung des Projektes, für das auch EU-Mittel lukriert werden konnten. Er wies auch auf Beschäftigungsprojekte im Zusammenhang mit dem Rad sowie auf die Initiative der Kulturradpfade hin.

Tourismuslandrat Waldner dankte ebenfalls für das buchbare Projekt, das neue Zielgruppen ansprechen werde. E-biken erlebe einen steigenden Trend. Das neu geschaffene Angebot bedeute einen Imagegewinn für die Region und bringe ihr enormes Potential den Gästen näher.

Bgm. Mock sagte, dass das Projekt nach gut einem Jahr Arbeit erst heute fertiggestellt worden sei. Es gibt neun beschilderte Touren mit thematischem Profil (Wasser Tour, Kultur Tour, Energie Tour, Genuss Tour, Metnitztal Tour, Tibet Tour, Görtschitztal Tour, Drau Tour und Wörthersee Tour), die in das überregionale Radwegesystem eingebunden sind.

Die Touren, Ausflugsziele und Betriebe sind via GPS, App und Homepage digital abrufbar. Auch eine Broschüre informiere ausführlich über alle E-Bike-Routen samt Erlebnispunkten. Das historische Herz Kärntens sollte jedenfalls radelnd erkundet werden, auch zwei professionelle Guides stehen auf Wunsch zur Verfügung. St. Veit bietet an die 30 E-Fahrräder an, aber auch Twizy (E-Autos) werden verliehen.

Tourismuswerber Kresse dankte insbesondere Geschäftsführer Duller und dem Radkoordinator Paco Wrolich für die geleistete Arbeit. Es sei ein Vorbildprojekt für andere Regionen. Wrolich meinte, dass vor allem auch Schulen als Zielgruppe angesprochen werden sollten. Auch Gemeinderat Matthias Köchl sagte, dass ein E-Bike für die meisten leistbar sei, wenn es dazu noch mit Solarstrom aufgeladen werde, sei es noch besser. Mit diesem Projekt wachse Kärnten zusammen, so Köchl.

Mittelkärnten sei touristisch ein weißer Fleck gewesen, dies sei nicht mehr der Fall, sagte Mock. Man habe durch viele Initiativen kräftig aufgeholt und auch durch dieses neue Angebot wolle man viele neue Gäste sowie auch Kärntnerinnen und Kärntner nach Mittelkärnten, ins historische Herz Kärntens, und zu vielen interessanten und spannenden Erlebnissen bewegen.

„E-biken in Mittelkärnten“ wurde mit Eigenmitteln sowie durch einen Förderbetrag von EU, Bund und Land in Höhe von rund 90.000 Euro finanziert.

Die Verleihperiode für die E-Bikes geht von Mai bis Oktober und wird, je nach Wetterlage, verlängert. Die Kosten für einen Tag liegen bei 20 Euro pro E-Bike.

Info: www.mittelkaernten-ebiken.at www.velovital.at


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser/LR Waldner
Redaktion: Karl Brunner
Fotohinweis: Büro LH Kaiser