News

LOKAL

Anwaltschaft für Menschen mit Behinderung präsentierte neue Räumlichkeiten

20.08.2013
LHStv.in Prettner: Barrierefrei, offen und transparent wird gemeinsam für Chancengleichheit gearbeitet
Heute, Dienstag, beim heutigen Tag der offenen Tür der Anwaltschaft für Menschen mit Behinderung hielten Kärntens Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner und Behindertenanwältin Isabella Scheiflinger gemeinsam Rückschau auf bewältigte Themenstellungen, gaben einen Ausblick auf wartende Herausforderungen und eröffneten zudem die neuen barrierefreien Räumlichkeiten am Völkermarkter Ring in Klagenfurt.

„Die neuen Räumlichkeiten sind für mich symbolträchtig für die weitere Zusammenarbeit: offen, transparent und barrierefrei wollen wir uns gemeinsam mit Expertinnen und Experten sowie Betroffenen für die Chancengleichheit von behinderten Menschen einsetzen, um vollwertige Teilhabe an Bildung, Arbeitswelt, Freizeit und gesellschaftlichem Leben möglich zu machen“, betonte Prettner. Die ersten Schritte für einen umfassenden Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention seien auf Landesebene bereits eingeleitet worden.

Scheiflinger, die seit April 2009 als Kärntner Behindertenanwältin tätig ist, konnte eine beeindruckende Bilanz ziehen: „Rund 7.500 Klientinnen und Klienten wurden beraten und über 25.000 Interventionen wurden durchgeführt. Dabei konnte die Anwaltschaft bei 81 Prozent aller Anfragen Lösungen im Sinne der Klientinnen und Klienten erzielen und somit Verbesserungen in den jeweiligen Lebensbereichen erreichen“. Als große Herausforderungen der Zukunft nannten Prettner und Scheiflinger unter anderem die Umsetzung der tatsächlichen Barrierefreiheit betreffend die baulichen Maßnahmen sowie soziale Absicherungen und Vereinfachungen von Behördenwegen.
Ein „Haus der Anwaltschaften“ sei nach wie vor das erklärte Ziel, betonte Prettner, die auch ankündigte, dass der Posten für den lange geforderten Pflegeanwalt kurz vor der öffentlichen Ausschreibung stehe und eine Besetzung dieser Stelle sowie eine Neubestellung des Patientenanwaltes bis Ende dieses Jahres erfolgen werde.

Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Sternig
Foto: Büro LHStv.in Prettner