News

SPORT

Christopher Höher ist jüngster Staatsmeister Österreichs

25.08.2013
Sportreferent LH Kaiser gratuliert dem jungen Kärntner Motorsportler zum großen Erfolg
Der Kärntner Christopher Höher holte sich gestern, Samstag, beim ersten Formelrennen auf dem Slovakiaring den Gesamtsieg und ist mit seinen 16 Jahren der jüngste Rennwagenstaatsmeister in der Geschichte des österreichischen Automobilrennsports. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratuliert zu diesem großen Erfolg.

"Christopher Höher ist ein Motorsport-Ausnahmetalent und kann mit seinen erst 16 Jahren schon auf eine ganze Reihe von großartigen Erfolgen zurückblicken. Der Staatsmeistertitel krönt nun seine außergewöhnlichen Leistungen und zeigt auch wie vielseitig das Sportland Kärnten ist", meint Kaiser.

Der HTL-Schüler aus Spittal an der Drau wurde bereits im Vorjahr mit erst 15 Jahren jüngster OSK-Pokalsieger. Heuer hat sich der junge Motorsportler schon den Gesamtsieg im REMUS-Formel 3-Pokal und den FIA-CEZ-Zonentitel bei den Rennwagen geholt. Mit seinen aktuell 225 Punkten ist der für Franz-Wöss-Racing fahrende Kärntner nicht mehr einzuholen und ist so Gesamtsieger in der Internationalen Österreichischen Rennwagenmeisterschaft 2013.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig