News

POLITIK

Präsidenten Fischer und Pahor besuchen gemeinsam mit LH Kaiser die Gottschee

27.08.2013
Landeshauptmann begleitet Bundespräsident bei Arbeitsbesuch in Slowenien – Termin bei deutschsprachiger Volksgruppe am Sonntag und Strategieforum in Bled am Montag
Bundespräsident Heinz Fischer befindet sich kommenden Sonntag und Montag auf einem offiziellen Arbeitsbesuch im Nachbarland Slowenien. Gemeinsam mit dem Staatspräsidenten der Republik Slowenien, Borut Pahor, wird er unter anderem am Sonntag mit Vertretern der deutschsprachigen Volksgruppe in der Gottschee zusammentreffen. Bei diesem Termin wird auch Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser mit dabei sein. Am Montag wird Fischer mit hochrangigen Vertretern aus Slowenien, Kroatien, Litauen und der EU beim renommierten Strategieforum in Bled diskutieren. Auch dabei wird Kaiser als EU-Referent des Landes Kärnten anwesend sein.

Kaiser sieht die größte Chance für das gemeinsame Europa in dessen Vielfalt. „Mir ist es daher wichtig, dass die Interessen der Altösterreicher wahr- und ernstgenommen werden – auch vom Land, in dem sie leben“, betont der Landeshauptmann. Seine erste offizielle Auslandsreise habe ihn bewusst nach Slowenien geführt. Dabei habe, er den Altösterreichern versichert, sie zu vertreten.

Der Termin mit der deutschsprachigen Volksgruppe beginnt am Sonntag, 1. September, um 16.00 Uhr. Die beiden Präsidenten und ihre Delegationen werden im Veranstaltungszentrum von Kočevje/Gottschee von Bürgermeister Vladimir Prebilič begrüßt. Es folgt ein Gespräch mit den Obleuten der verschiedenen Vereine der Volksgruppe. Um 17.00 Uhr steht eine geführte Besichtigung der Dauerausstellung über die Geschichte der Gottscheer am Programm. Ab 17.15 Uhr gibt es dann ein Kulturprogramm mit Liedern und Gedichten der Gottscheer.

Der Termin beim Strategieforum in Bled beginnt am Montag, 2. September, um 15.00 Uhr im Festivalsaal mit der offiziellen Begrüßung und einer Rede von Staatspräsident Pahor. Die Diskussion zum Thema „A Changing Europa in a Changing World“ startet um ca. 15.45 Uhr. Am Podium sitzen neben Fischer und Pahor voraussichtlich Kroatiens Präsident Ivo Josipović, Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite und hochrangige Vertreter der EU.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm