News

POLITIK

„Wir sind stolz auf unsere Polizei“

28.08.2013
LH Kaiser und LR Ragger bei „Tag der Polizei“ – Zeugnisse für 30 neue Polizistinnen und Polizisten
Der „Tag der Polizei“ wurde heute, Mittwoch, in der Polizeikaserne Krumpendorf gefeiert. In diesem Rahmen erhielten auch zehn junge Polizistinnen und 20 junge Polizisten des Ausbildungslehrganges K-PGA 21/11 ihre Zeugnisse verliehen. 29 werden mit 1. September die Polizei in Kärnten verstärken, eine Jungpolizistin tritt ihren Dienst in der Bundeshauptstadt Wien an.

„Wir sind stolz auf unsere Polizei“, betonte Landeshauptmann Peter Kaiser in seinen Grußworten. Die 29 neuen Polizistinnen und Polizisten würden die hohe Qualität der Sicherheit in Kärnten sowie das „Sich-wohlfühlen-können“ weiter verstärken. „Um wie viel ärmer wäre unsere Gesellschaft ohne Polizei, Feuerwehren, Bundesheer, Rettungs- und Einsatzorganisationen. Sie machen vieles überhaupt erst möglich“, dankte Kaiser allen, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Den Absolventinnen und Absolventen des Ausbildungslehrganges riet er: „Machen Sie aus Gesetz und Gefühl Gewissensentscheidungen. Dann werden Sie immer auf der Seite der Gesellschaft und der Menschen sein.“

Sektionschef Franz Einzinger aus dem Innenministerium verwies auf die vielfältigen Möglichkeiten im Polizeiberuf. Er strich auch die hochwertige Aus- und ständige Fortbildung der Polizistinnen und Polizisten hervor. Durch die Polizeireform 2012 sei die Polizei schlanker und effektiver geworden, den Bürgern seien Behördenwege erleichtert worden, erwähnte er weiters.

Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß erklärte, dass man seit der Polizeireform 2012 anstelle des bisherigen „Tag der Bundespolizei“ um den 1. Juli nunmehr den „Tag der Polizei“ um den 1. September feiere. Es sei ein Tag der Tradition und Beständigkeit, an dem man auch innehalte und das Bewusstsein für die große Verantwortung um die Sicherheit schärfe. Kohlweiß führte aus, dass die Kärntnerinnen und Kärntner ihrer Polizei vertrauen würden und es bei uns ein hohes subjektives Sicherheitsgefühl gebe.

Oberst Edith Kraus-Schlintl stellte den Lehrgang als Leiterin des Bildungszentrums Kärnten vor. Sie erwähnte, dass die jungen Polizistinnen und Polizisten sich noch während ihrer Ausbildung an der erfolgreichen Suche nach der kleinen Franca in Nötsch im Gailtal beteiligt haben.

Worte der Besinnung und ein Gebet sprach im Rahmen des Festaktes Polizeiseelsorger Christian Stromberger. Neben Familie und Freunden der jungen Absolventinnen und Absolventen waren auch zahlreiche Vertreter der Blaulichtorganisationen anwesend. Seitens der Landespolitik teilgenommen haben die beiden Landtagspräsidenten Reinhart Rohr und Rudolf Schober, Landesrat Christian Ragger, Landtagsabgeordnete Barbara Lesjak und Gemeindebundpräsident Ferdinand Vouk.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser; LPD Kärnten
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD/Lobitzer