News

POLITIK

Erstmals „Offene Insolvenzstiftung“ eingerichtet

10.09.2013
LHStv.in Schaunig: Anlassfall für rasche Errichtung sind Insolvenzen von Alpine und Dayli – Land Kärnten und AMS Kärnten wenden zusammen 500.000 Euro auf
„Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten müssen gezielte Anstrengungen unternommen werden, um arbeitslosen Menschen mit arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen beizustehen“, beteuerte heute, Dienstag, LHStv.in Gaby Schaunig als Referentin für Arbeitnehmerförderung. Eine Maßnahme aus aktuellem Anlass, den Insolvenzen der beiden Unternehmen Alpine und Dayli, ist die Durchführung einer sogenannten „Offenen Insolvenzstiftung.“

„Offene Insolvenzstiftungen“ ermöglichen Personen aus insolventen Unternehmen eine individuelle Aus- und Weiterbildung. „Diese Insolvenzstiftung soll aber nicht nur ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Alpine und Dayli zugänglich sein, sondern auch anderen Personen, die durch Insolvenz des Dienstgebers ihren Job verloren haben“, versichert Schaunig.

Die „Offene Insolvenzstiftung“ wird durch das Land Kärnten mit 200.000 Euro und durch das AMS Kärnten mit 300.000 Euro finanziert und sieht für 2013 eine Kapazität von 60 Stiftungseintritten vor. „Die Stiftungsmaßnahmen für die Folgejahre werden entsprechend der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt zwischen Land Kärnten und AMS Kärnten vereinbart und fixiert“, so Schaunig.

„Arbeitsstiftungen sind ein wichtiges Instrument zur Abfederung von Kündigungen größeren Ausmaßes. Hauptziel ist das Erarbeiten von neuen Beschäftigungsperspektiven durch Berufsorientierung, Aus- und Weiterbildung oder Arbeitstrainings in Unternehmen. Damit werden sowohl Job-Chancen verbessert, als auch das Angebot an qualifizierten Arbeitskräften für die Wirtschaft erhöht“, so Franz Zewell, Landesgeschäftsführer des AMS Kärnten. „Arbeitsstiftungen zählen zu den treffsichersten Maßnahmen des Arbeitsmarktes. Die Erfolgsquoten bewegen sich um die 85 Prozent“, so Schaunig und Zewell unisono.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig; AMS Kärnten
Redaktion: Kohlweis/ Böhm