News

LOKAL

17 Landeslehrlinge traten ihren Dienst an

12.09.2013
Personalreferent LH Kaiser: Land Kärnten bietet jungen Menschen als Arbeitgeber Perspektiven
Insgesamt zehn Mädchen und sieben Burschen absolvieren seit September beim Land Kärnten eine Lehrlingsausbildung. Dass gab Personalreferent Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Donnerstag, bekannt. Gleichzeitig hieß er die neuen Lehrlinge herzlich willkommen und wünschte ihnen für ihre dreijährige Ausbildung alles Gute.

„Mit der Lehrlingsausbildung bietet das Land jungen Menschen die Chance ihren Berufswunsch zu erlernen. Wir wollen den jungen Leuten zudem veranschaulichen, dass das Land Kärnten ein Arbeitgeber bzw. Ausbildungsbetrieb ist, der sich in besonderem Maße mit der Situation der Lehrlinge auseinandersetzt.“ so Kaiser. Für ihn ist die Beschäftigung der Landeslehrlinge auch ein wichtiger Puzzelstein im Kampf gegen die Abwanderung. „Wir müssen der Abwanderung junger, engagierter Leute Einhalt gebieten und ihnen Perspektiven geben“, so der Landeshauptmann.

Die 17 neuen Landelehrlinge absolvieren ihre Ausbildung in diversen Abteilungen des Landes. Sie erlernen dabei den Beruf eines VerwaltungsassistentenIn oder werden zum Kraftfahrzeug-, Informationstechnologie- oder Vermessungstechnikers bzw. zum Landschaftsgärtner oder Tiefbauer ausgebildet. 13 Lehrlinge absolvieren zudem die Lehre mit Matura.

Insgesamt befinden sich derzeit rund 50 Lehrlinge im Landesdienst in Ausbildung.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger