News

LOKAL

„G’sund durch den Herbst“ mit dem Frauengesundheitszentrum Kärnten

13.09.2013
LHStv.in Prettner bei gesundheitsfördernder Auftaktveranstaltung in Feistritz/Gail
Gestern, Donnerstag, fand in Feistritz/Gail die erste von vier Veranstaltungen zum Thema „G’sund durch den Herbst“ statt, die vom Frauengesundheitszentrum Kärnten organisiert und durchgeführt werden. Beim offiziellen Startschuss waren auch Kärntens Gesundheits- und Frauenreferentin LHStv.in Beate Prettner und Regina Steinhauser, Geschäftsführerin des Frauengesundheitszentrums Kärnten, vor Ort und strichen die Wichtigkeit von Gesundheitsförderung hervor.

„Ganzheitliche Gesundheitsförderung im Hinblick auf die geschlechtsspezifischen Unterschiede hat sich das Frauengesundheitszentrum Kärnten auf die Fahnen geheftet und geht diesen Weg mit der herbstlichen Veranstaltungsreihe auch konsequent weiter. Hochwertige Informationen, was ‚frau‘ selbst zum Erhalt der eigenen Gesundheit tun kann, werden hier nicht nur theoretisch vermittelt, sondern auch gemeinsam in der Praxis erprobt“, lobte Prettner die Veranstaltungsreihe, die immer wieder mit Praxisworkshops zum Thema Frauengesundheit zusätzlich aufgewertet wird.

„Die Veranstaltungsreihe ‚G’sund durch den Herbst – Frauengesundheit in Feistritz an der Gail‘ macht Gesundheitsinformationen von Fachfrauen aus unterschiedlichen Berufen für Frauen aller Altersklassen aus dem Gailtal erreichbar“, will Steinhauser das Angebot des Frauengesundheitszentrums direkt zu den Frauen nach Hause bringen, um die Zugänglichkeit zu gewährleisten.

Der erste Veranstaltungsabend stand unter dem Motto „Frauengesundheit steht auf vielen Beinen“ und hielt für die interessierten Gailtalerinnen neben einem Vortrag von Christiane Hintermann auch die Möglichkeit für Diskussionen und praktische Tipps für ein aktives Gesundheitshandeln im Alltag bereit. „Der Körper und die Gesundheit von Frauen ticken anders als bei Männern – mit dem spezifischen Angebot des Frauengesundheitszentrums sollen zielgerichtete Informationen weitergegeben werden, die helfen den eigenen Organismus zu verstehen und andererseits sollen auch Hemmschwellen abgebaut werden, indem Diskussionen und ein Erfahrungsaustausch der Frauen untereinander angeregt werden“, gratulierte Prettner zu der rundum gelungenen Auftaktveranstaltung für den Start in einen „g’sunden Herbst“.


Weitere Termine:

19. September, 19.00 – 21.00 Uhr, Workshop Frauenkräuter mit Ulrike Möderndorfer

Inhalt: Heimische Frauenkräuter wie Schafgarbe, Frauenmantel und Beifuß sind der Mittelpunkt des Workshops, ihre Botanik und Mythologie, sowie ihr Einsatz als Küchen- und traditionelle Frauenkräuter. Vor Ort und zum Mitnehmen werden ein Kräuterwein, ein Bitterpulver und ein Balsam zur Pflege des Dammschnittes hergestellt.


26. September, 19.00 – 21.00 Uhr, Workshop Beckenboden mit Elisabeth Mayr

Inhalt: Nach besonderer Beanspruchung wie Geburten oder während und nach den Wechseljahren, ist ein gezieltes Beckenbodentraining eine wertvolle Unterstützung für das allgemeine Wohlbefinden. Zudem beeinflusst ein starker Beckenboden die weibliche Lust und das Sexualempfinden sehr positiv. Unter Anleitung einer erfahrenen Physiotherapeutin lernen die Teilnehmerinnen effektive Übungen zur Kräftigung Ihres Beckenbodens kennen und erhalten wertvolle Informationen.


3. Oktober, 19.00 – 20.30 Uhr, Vortrag Wechseljahre -Wandeljahre mit Maria Hassler

Inhalt: Die Wechseljahre der Frau können eine turbulente Zeit sein, die sich körperlich und seelisch individuell äußert. Sie sind jedoch keine Krankheit, sondern ein natürlicher Lebensprozess und mitunter eine spannende Herausforderung, das Leben und die Lebensumstände zu überdenken und zu ändern. Frauen können beispielsweise sich selbst in den Blickpunkt rücken oder die eigene Kreativität (wieder) entdecken. An diesem Abend werden Frauen ermutigt, diese Jahre als Weg zu sich selbst zu verstehen und sie nicht ungenutzt vorüber gehen zu lassen.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Prettner
Redaktion: Schmied/Böhm
Fotohinweis: Büro LHStv.in Prettner