News

SPORT

Vier Villacher Rollhockeyspieler bei A-WM in Angola

13.09.2013
Sportreferent LH Kaiser verabschiedete RHC Villach Quartett - „Vertretet mir die Kärntner Farben würdig"
David Huber (25), Manuel Parfant (26), Tobias Suntinger (19) und Delegationsleiter und Physiotherapeut Patrick Ruhdorfer vom RHC Villach fiebern bereits heute dem 22. September 2013 entgegen. An diesem Tag bestreiten die vier Kärntner mit dem österreichischen Rollhockey Nationalteam bei der A Weltmeisterschaft in Angola ihr erstes Spiel gegen Brasilien. Die vier Nationalteammitglieder wurden heute, Freitag, in Klagenfurt, von Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser offiziell verabschiedet.

„Ich bin mir sicher, ihr vertretet die Kärntner Farben im zehnköpfigen Nationalteam würdig. Ich halte euch und dem gesamten österreichischen Nationalteam bei den Vorrundenspielen gegen Weltmeister Spanien, Brasilien und die Schweiz die Daumen. Vielleicht gelingt euch eine Überraschung", wünschte er dem Quartett alles Gute.

Der Sportreferent bedankte sich auch bei den Sportlern für ihren unermüdlichen Einsatz für das Rollhockey. „Ihr habt in den letzten fünf Jahren viel Freizeit geopfert, um diese Randsportart jungen Menschen und Schülern näherzubringen. Euch gelang es 2010 die erste Rollhockeyneigungsgruppe in einer Schule zu installieren und euer Verein hat den Alpe Adria Cup aus der Taufe gehoben“, betonte Kaiser. Zudem wurden von den Vereinsfunktionären des RHC Villach die Kontakte zu Nachbarvereinen in Italien intensiviert und auch Spiele in der italienischen Serie B absolviert.

Österreich reist mit einem sehr jungen Team nach Angola. Nationalteamtrainer Stefan Reichen bietet in Luanda insgesamt fünf Spieler auf, die noch nicht 20 Jahre alt sind. Dem zehnköpfigen WM Kader gehören neben den drei Villacher Spielern noch fünf Dornbirner und zwei Wolllfurter Spieler an. Das erklärte Ziel der Österreicher ist der Klassenerhalt.

Bei der Verabschiedung mit dabei war auch der amtsführende Präsident des Landesschulrates, Rudolf Altersberger


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LH Kaiser/Benny Bürger